Schöner lernen

(djd). Überall dort, wo es neue Weiterbildungsangebote gibt, wird mit der Bandbreite des Angebots und den exzellenten Dozenten geworben. Wer sich in seiner Freizeit weiterbildet, legt aber auch großen Wert auf die Attraktivität des Studienortes. Zu einem der beliebtesten Standorte zählt deshalb unbestritten die Universitätsstadt Würzburg. Die Stadt im Zentrum Deutschlands mit ihren etwa 130.000 Einwohnern blickt auf eine lange Tradition zurück, von der etwa die zum Unesco-Weltkulturerbe zählende Residenz oder die Festung Marienberg zeugen. Auch der Freizeitwert ist dank der reizvollen Umgebung des fränkischen Weinlandes außergewöhnlich hoch.

Am Bedarf der Lernenden orientiert

Die Attraktivität der Region nutzt die Universität Würzburg für den Ausbau ihrer Weiterbildungsveranstaltungen. In der neuen „Akademie für Weiterbildung“ werden auch Themen und Inhalte für Interessierte ohne Abitur angeboten. „Wir veranstalten nicht nur Studiengänge, sondern auch Seminare und Workshops“, erläutert Geschäftsführer Michael Dörflein. Diese orientieren sich flexibel am Bedarf der Lernenden. „Es muss in der Weiterbildung nicht immer ein ganzes Studium sein, häufig genügt auch ein einwöchiges Seminar oder ein Workshop von einigen Stunden, um benötigtes Know-how aufzubauen.“

Weiterhin werden auch berufsbegleitende Studiengänge zur Vermittlung komplexer Zusammenhänge angeboten. Seit vielen Jahren lässt sich der Management-Nachwuchs zum Master of Business Administration (MBA) ausbilden. Die Zielgruppe des Würzburger MBA-Programms sind Ingenieure, Naturwissenschaftler und Mediziner. Aber auch andere Berufsgruppen, wie zum Beispiel Mediendesigner, die bereits Praxiserfahrung gesammelt haben, schätzen die attraktive Lernumgebung in Würzburg.

Weiterbildung macht Spaß

Bildung neben der beruflichen Tätigkeit ist eine große Herausforderung. Es ist daher wichtig, einen Ausgleich in einem angenehmen Rahmen zu schaffen: In Würzburg wird aus diesem Grund das Lehrprogramm durch unterhaltsame Veranstaltungen, wie Stadtführungen, Unternehmensbesichtigungen sowie kulinarische Events, ergänzt. Infos sind unter http://www.weiterbildung-wuerzburg.de nachzulesen.

Scroll to Top