Schnupperurlaub mit Musik

(djd). Viele Menschen hegen schon lange den Wunsch, ein Musikinstrument zu erlernen. Doch vor lauter Alltagsstress, Job, Haushalt, Kinderbetreuung oder sonstigen Verpflichtungen finden sie nicht die nötige Muße, sich endlich diesem Traum zu widmen. Auch im Urlaub fehlt oft die Gelegenheit, weil entweder kein Musiklehrer zur Hand ist oder die Ferien mit anderen Unternehmungen ausgefüllt sind. Dabei ist es ganz einfach, die Leidenschaft für die Musik mit entspannendem Urlaub zu verbinden: Der Spezialveranstalter musica viva etwa bietet spezielle Musikurlaube zur Erkundung von musikalischem Neuland an.

Große Auswahl an Instrumenten

Spezielle Schnupperkurse bieten allen Musikfans die Möglichkeit, in den Ferien ein neues Instrument von Grund auf kennenzulernen. Das Gute daran: Vorkenntnisse sind nicht notwendig, die Neugier auf musikalische Entdeckungen ist eine gute Voraussetzung. Unter http://www.musica-viva.de gibt es mehr dazu. Zur Auswahl stehen Saxofon, Gitarre, Klavier, Klarinette und Mundharmonika. Auch Gesang, Percussion oder Schlagzeug kann erlernt werden. Die Kursteilnehmer haben die Möglichkeit, sich in landschaftlich reizvoll gelegenen Kurshäusern in der Toskana und Deutschland den ganzen Tag ihrer Leidenschaft zu widmen. Ganz in Ruhe kann so unter südlicher Sonne das Instrument der Wahl erkundet werden. Erfahrene Musiker und Pädagogen begleiten die Entdeckungsreise der Teilnehmer.

Motivation für den Alltag

Die reizvolle Umgebung, gastfreundliche Atmosphäre, einheimische Delikatessen und der Kontakt zu Gleichgesinnten lassen das Lernen des gewählten Instruments zum reinen Vergnügen werden. Am Kursende haben die Musikneulinge die Möglichkeit, bei einem Abschlusskonzert ihre frisch erworbenen Kenntnisse zu präsentieren. Der Lohn sind vielfältige Eindrücke und reichlich Anregungen zum Vertiefen der erlernten Fähigkeiten. Viele Kursteilnehmer berichten auf der Website des Veranstalters über ihre positiven Eindrücke.

Scroll to Top