Schnarchen oder der Weg ins Glück

Wir wollen durch dieses Märchen auf das gefährliche Schnarchen und dessen Folgen aufmerksam machen. Wenn “nur” geschnarcht wird, ist es sicherlich störend für Partner und Umgebung, jedoch wenn auch Atemaussetzer auftreten, handelt es sich um die ernstzunehmende Krankheit Schlafapnoe. Die Lieder kann man sich unter SCHNARCHERTV anhören und auch kostenlos downloaden. Ein nettes Märchen für Kinder und Erwachsene.

Was ist Schnarchen?
Wenn nachts die Säge eingeschaltet wird, dann müssen immer zwei leiden: Der arme Nichtschnarcher, der nun nicht mehr schlafen kann, und der genau so arme Schnarcher, der sich seine Gesundheit ruiniert. Es gibt zwar unendlich viele Witze über Schnarcher und Schnarchen, aber zum Lachen ist das Thema wirklich nicht. Schnarchen ist eine schwerwiegende Behinderung einer lebenswichtigen Körperfunktion – nämlich des Atmens. Wer schnarcht bis hin zum Atemstillstand, der schwebt jede Nacht in Lebensgefahr.

Schlafstörungen haben vielfältige Ursachen und bei lang anhaltenden Schlafstörungen sollten Sie unbedingt zum Arzt Ihres Vertrauens gehen. Manchmal ist dieser allerdings ratlos und eine Spezialberatung bei Schlafberatern oder bei Schlafmedizinern und in einem Schlaflabor wird nötig. Gut ist es auf jeden Fall, die Schlafstörungen nicht zu ignorieren, sondern sich damit auseinanderzusetzen. Denn Schlafmangel ist ein Leistungskiller und kann Auslöser für Unfälle, Krankheiten und Stimmungsschwankungen sein.

Gefährliches Schnarchen: Potenzstörungen durch Schlapnoe
Die erektile Dysfunktion, auch im Volksmund Potenzstörung genannt, ist von den internationalen Fachgesellschaften so definiert, dass bei einem Mann dauerhaft die Unfähigkeit besteht, eine Erektion zu bekommen oder für einen befriedigenden Geschlechtsverkehr aufrecht zu erhalten. Viele Untersuchungen haben bestätigt, dass diese Störung einen erheblichen Einfluss auf Selbstwertgefühl, Lebensqualität und Partnerschaft ausübt. Bekannt ist, dass eine Vielzahl medizinischer und psychologischer Probleme ebenso wie die Lebensweise als Risikofaktor anzusehen sind.

Die exakte Häufigkeit bei der männlichen Bevölkerung ist nicht sicher anzugeben. Die Angaben in wissenschaftlichen Studien schwanken zwischen 20% bis 50%, wobei alle Untersuchungen eine deutliche Zunahme in den letzten Jahren erkennen lassen.

Das Schlafapnoe-Syndrom in Verbindung mit lautem und unregelmäßigen Schnarchen ist wegen seiner Häufigkeit von ca. 4-5 Mio. Betroffenen in Deutschland auch als Volkskrankheit zu bezeichnen. Es ist charakterisiert durch wiederholten Verschluss der oberen Atemwege, die zu Unterbrechungen der Sauerstoffzufuhr während des Schlafes führen und damit einerseits erheblich die Schlafqualität vermindern, andererseits aber auch wesentliche Störungen der Hormondrüsen und auch der Nervenreaktion verursachen, die wiederum von Bedeutung sind für die Erektion.

Scroll to Top