Schmeckt, wärmt und liefert Energie

(djd). Haferflocken, Wasser, Zucker und etwas Salz: Mehr bedarf es nicht, um die Grundlagen für eine nahrhafte und gesunde Mahlzeit zu legen, den Porridge. Er ist als Hauptspeise oder Frühstück beliebt, vor allem auch bei sportlich aktiven Menschen. Denn der bekömmliche Haferbrei enthält wertvolle Ballast- und Vitalstoffe. Gerade Wintersportler, die in der Kälte viel Energie verbrauchen, können durch die kohlenhydratreiche, aber zugleich fettarme Mahlzeit ihre Energiespeicher füllen und den Körper mit muskel- und konditionsunterstützenden Nährstoffen versorgen. Das ist auch bei einem ausgedehnten Spaziergang durch die Winterlandschaft gut. Angenehmer Nebeneffekt bei frostigen Temperaturen: Porridge wärmt von innen.

Die Haferspeise lässt sich beliebig verfeinern, mit frischem Obst oder Trockenfrüchten, mit Honig, Nüssen, Mandeln und Schokolade oder auch in der herzhaften Variante mit Gemüse. Informationen und leckere Rezeptideen finden sich unter http://www.alleskoerner.de im Internet. In Schottland ist Porridge übrigens ein Nationalgericht, und seit 20 Jahren findet in einem kleinen Dorf in den schottischen Highlands jährlich die Weltmeisterschaft im Porridge-Kochen statt – in diesem Jahr am 5. Oktober. Marzipan-Porridge mit Whisky-Eis und marinierten Äpfeln oder Porridge-Risotto mit wilden Pilzen und Mascarpone sind nur einige der fantasievollen Wettbewerbsporridges, die in den vergangenen Jahren dort kreiert wurden.

Scroll to Top