Schlichten statt richten

(djd). Was als Streit beginnt, endet oft vor Gericht. Jedes Jahr kommt es zu mehr als fünf Millionen neuen Gerichtsverfahren in Deutschland – mehr als die Hälfte davon sind Zivilprozesse wie Auseinandersetzungen unter Nachbarn oder Konflikte zwischen Hauseigentümern und Mietern, berichtet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Erstaunlich: Rein rechnerisch war in den vergangenen fünf Jahren jeder vierte Deutsche in mindestens eine rechtliche Auseinandersetzung verwickelt. Dabei ließen sich viele Verfahren vermeiden, wenn die Streithähne stärker auf Vermittlung statt auf die Gerichte setzen würden.

Konflikte schnell lösen

Im Grund sind die Bundesbürger keine „Prozesshansel“. Eine Forsa-Umfrage zeigt, dass die Mehrzahl ihre privaten Konflikte schnell lösen will. Doch über die mögliche Alternative zum Gang vor ein Gericht wissen 80 Prozent der Befragten nur wenig. Dabei gibt es einen Weg, eine gemeinsame Lösung außerhalb des Gerichts zu finden: Im Rahmen einer Mediation begleitet ein speziell ausgebildeter und unabhängiger Vermittler, der Mediator, die beiden Parteien auf dem Weg zu einem Kompromiss. „Wird der Konflikt ohne Prozess beigelegt, sparen beide Seiten Zeit und Nerven – und sie können sich anschließend auch wieder auf Augenhöhe gegenübertreten, denn keinem der beiden haftet der Malus eines verlorenen Prozesses an“, sagt Dr. Bernhard Gause, Mitglied der GDV-Hauptgeschäftsführung.

Broschüre: Tipps rund ums Recht

Ob der jeweilige Fall für eine Mediation geeignet ist, kann zum Beispiel die eigene Rechtsschutzversicherung beantworten. Diese benennt und vermittelt Mediatoren und übernimmt die Kosten für das Verfahren. Gut zu wissen: Falls das Ergebnis nicht überzeugen sollte, steht der Rechtsweg immer noch offen. Über die Vorteile der Mediation und viele weitere Themen rund ums Recht informiert die kostenlose Broschüre „Im Streitfall hilft die Rechtsschutzversicherung“, erhältlich unter http://www.klipp-und-klar.de im Internet. Individuelle Fragen beantworten Berater des Informationszentrums der deutschen Versicherer telefonisch unter 0800-3399399.

Scroll to Top