Save The Date: 59. Jahrestagung der DGAUM in Erfurt

Im Fokus stehen drei Schwerpunktthemen:

• Aus der Wissenschaft für die Praxis: Gesund arbeiten in Thüringen und Deutschland
• Prävention und Gesundheitsförderung
• Digitalisierung und Arbeitsmedizin

Die DGAUM bietet ein wissenschaftliches Programm, das die gesamte Vielfalt der Arbeits- und Umweltmedizin widerspiegeln wird. Über 100 Vorträge und 85 Poster ergänzen sich durch vertiefende Symposien, Workshops und Seminare sowie eine Fachmesse. Tagungsleitung ist Prof. Simone Schmitz-Spanke (Erlangen) zusammen mit Prof. Jessica Lang (Aachen). Die DGAUM erwartet etwa 1.000 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das detaillierte Tagungsprogramm finden Sie unter .

Einige Themen möchten wir Ihnen bereits vor der Tagungseröffnung vorstellen und laden zur gemeinsamen Pressekonferenz von DGAUM, BARMER und dem Thüringer Ministerium (TMASGFF) ein:

Mittwoch, 20. März 2019
Pressekonferenz DGAUM-BARMER-TMASGFF
10:30 – 11:15 Uhr
Messe Erfurt, Raum Joseph Meyer (2. OG)
Gothaer Straße 34, 99094 Erfurt

Referenten:
• Prof. Dr. Hans Drexler, Präsident DGAUM
• Heike Werner, Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (TMASGFF)
• Birgit Dziuk, Landesgeschäftsführerin BARMER Thüringen

Moderation:
Dr. Thomas Nesseler, Hauptgeschäftsführer DGAUM

Presse-Akkreditierung:
bis zum 15.03.2019 an
Pressevertreter erhalten nach Anmeldung kostenlosen Zutritt zur Tagung

Pressekontakt:
Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V.
Berit Kramer
Schwanthaler Str. 73 b • 80336 München
Tel. 089/330 396-0 • Fax 089/330 396-13
E-Mail: • Web:

Über DGAUM: Die DGAUM wurde 1962 gegründet und ist eine gemeinnützige, wissenschaftlich-medizinische Fachgesellschaft der Arbeitsmedizin und der klinisch orientierten Umweltmedizin. Ihr gehören heute über 1.100 Mitglieder an, die auf dem Gebiet der Arbeitsmedizin und Umweltmedizin arbeiten, vor allem Ärztinnen und Ärzte, aber auch Angehörige anderer Berufsgruppen wie etwa Natur- und Sozialwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler. Die Mitglieder der Fachgesellschaft engagieren sich nicht nur in Wissenschaft und Forschung, um so bereits bestehende Konzepte für die Prävention, die Diagnostik und Therapie kontinuierlich zu verbessern, sondern sie übernehmen die ärztliche und medizinische Beratung von Arbeitgebern und Arbeitnehmern an der Schnittstelle von Individuum und Unternehmen. Darüber hinaus beraten die Mitglieder der DGAUM alle Akteure, die ihren Beitrag zu der medizinischen Versorgung leisten und auf Fachwissen aus der betrieblichen Gesundheitsförderung und Prävention, der arbeits- und umweltbezogenen Diagnostik und Therapie, der Beschäftigungsfähigkeit fördernden Rehabilitation sowie aus dem versicherungsmedizinischen Kontext angewiesen sind. Weitere Informationen unter

Scroll to Top