Sanfte Regulierung mit Wasserkissen

(djd). Nach dem Aufwachen schmerzen die Kiefermuskeln und -gelenke: Das unfreiwillige, meist stressbedingte Pressen und Knirschen der Zähne geschieht überwiegend im Schlaf. Aber auch eine eingeschränkte Mundöffnung, Kopfschmerzen, Schwindel und Tinnitus sind oftmals Auswirkungen der Craniomandibulären Dysfunktion (CMD), einer Fehlfunktion des menschlichen Kausystems. Die Symptome können sogar mit Erkrankungen der Wirbelsäule und damit verbundenen Beschwerden des Bewegungsapparates einhergehen. Nach Schätzungen des CMD-Dachverbandes sind in Deutschland rund sieben Millionen Menschen davon betroffen.

CMD rasch erkennen und behandeln

Die CMD entsteht meist durch Zusammenwirken mehrerer Ursachen. Je früher die CMD erkannt und behandelt werden kann, desto besser für den Patienten. Fehlfunktionen im Kiefer gelten allerdings nach wie vor als äußerst komplexes Thema und das Therapieangebot ist oft wenig praxistauglich.

Dank einer Erfindung aus der bayerischen Medizinmetropole Erlangen steht den Zahnärzten, Orthopäden und HNO-Spezialisten jetzt ein neues Therapiekonzept zur Verfügung. Die patentierte Aufbiss-Schiene „Aqua Splint“ verspricht Soforthilfe bei Kiefergelenkbeschwerden. Sie wird ohne Kieferabdruck oder Laborarbeit in nur wenigen Minuten im Mund des Patienten eingesetzt und soll eine genaue Diagnose und gezielte Therapie ermöglichen.

Entspannter Mund – entspannter Körper

Die neue Aufbiss-Schiene arbeitet mit Wasserkissen. Sie sorgen dafür, dass sich der Unterkiefer und die Kiefergelenke selbst in eine neutrale und schmerzfreie Position balancieren. Dadurch wird eine schnelle Muskelentspannung bis in den Bereich der Wirbelsäule erreicht.

Die Schiene ist herausnehmbar und wird für wenige Wochen vorwiegend nachts getragen, da die tägliche Tragedauer nur etwa zehn Stunden beträgt. Anders als bei herkömmlichen Aufbiss-Schienen entfällt das ständige Einschleifen und Anpassen der Schiene, wodurch auf Kontrolltermine beim Arzt verzichtet werden kann. Anschauliche Informationen gibt es im Internet unter http://www.aquasplint.de zu finden.

Scroll to Top