RUB-Termine: Bergpredigt für die Schillerschule ++ Kommunale Energiewirtschaft ++ Brain Café

Termine und Veranstaltungen
Bergpredigt für die Schillerschule ++ Kommunale Energiewirtschaft ++ Brain Café

++ Theologie: Ersatztermin für 100 Schüler ++

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Bochumer Schillerschule können in diesem Jahr wegen Klausuren nicht am Tag der offenen Tür der RUB (29.3.) teilnehmen. Die Katholisch-Theologische Fakultät der RUB reagierte flexibel und bot vier Religionskursen der 12. Jahrgangsstufe aufgrund des großen Interesses kurzerhand einen Ersatztermin an. Am kommenden Dienstag, 20. März heißt es für rund 100 Schüler: „Freut Euch und jubelt. Die Bergpredigt Jesu als Programmwort der Gottesherrschaft“ (8.15 Uhr, Hörsaal HGA 20). Der Vortrag mit anschließender Diskussion ist nicht nur eine „Kostprobe“ einer universitären Veranstaltung. Das Thema ist auch von besonderem Interesse, weil die „Bergpredigt“ aus dem Matthäusevangelium zu den Aufgaben des Zentralabiturs im Fach Religion gehört. Die gleiche Vorlesung bietet die Fakultät übrigens auch am Tag der offenen Tür der RUB an. Interessierte Schulen können darüber hinaus mit der Fakultät einen Termin für die Veranstaltung vereinbaren.

** Weitere Informationen: PD Dr. Robert Vorholt, Katholisch-Theologische Fakultät der RUB, Lehrstuhl für Neues Testament, Tel. 0234/32-22413, robert.vorholt@rub.de

++ Energiewende: Die Kommunen im Blick ++

Im Zuge der deutschen “Energiewende“ rücken – auch und wieder einmal – die Kommunen und deren Energieunternehmen in den Blick: Die erneuerbaren Energien und die angestrebte „energieintelligente“ Entwicklung von Städten und Gemeinden eröffnen neue Perspektiven und stellen die Verantwortlichen zugleich vor enorme Herausforderungen. Die kommunale Energiepolitik und -wirtschaft spielt eine Schlüsselrolle bei der Umgestaltung der Energieversorgung in Deutschland und in der EU. Mit dem gesetzlichen Regelwerk zur Energiewende sind unterdessen auch zahlreiche neue Rechtsfragen aufgetaucht. Die Jahrestagung des Instituts für Berg- und Energierecht der RUB am 20. März beleuchtet die Koordinaten des grunderneuerten Energierechts eingehend. In Vorträgen und Diskussionen geht es zum Beispiel um Kommunen als Energieversorger, um kommunale „Wegehoheit“ und um die Frage „Was kommt aus Brüssel und Berlin?“ Die Tagung beginnt um 9.15 Uhr im Veranstaltungszentrum der RUB (Mensagebäude). Das Programm steht im Internet unter:
http://www.rub.de/ibe

** Weitere Informationen: Prof. Dr. Johann-Christian Pielow, Institut für Berg- und Energierecht (IBE) der RUB, Tel. 0234/32-25723, christian.pielow@rub.de

++ Brain Café: Neurogenetik ++

Um die Möglichkeiten und Grenzen genetischer Diagnostik geht es am Mittwoch, 21. März im „Brain Café“. Das ist die monatliche Vortragsreihe der RUB mit allgemein verständlichen und interessanten Themen aus der Welt der Gehirnforschung. Dr. Andrea Epplen, Humangenetikerin an der Medizinischen Fakultät, berichtet über „Neurogenetik – Aus dem Labor in die Beratungspraxis“. Am Beispiel von Gentests bei der Huntington-Krankheit (erblicher Veitstanz) stellt sie konkrete Auswirkungen auf die Lebenssituation von Betroffenen und mögliche ethische Konsequenzen dar. Dr. Epplen bezieht sich dabei auf Erfahrungen aus der genetischen Beratung und Betreuung von Familien in der humangenetischen Sprechstunde an der RUB. Das Brain Café findet um 18 Uhr in der Universitätsbibliothek (UB), Etage 1, Raum 9 statt. Interessierte können sich telefonisch oder per E-Mail anmelden unter: 0234/32-26675, sfb874@rub.de

** Weitere Informationen: http://www.ruhr-uni-bochum.de/sfb874/

Angeklickt

RUB-Termine im Internet:
http://www.rub.de/termine

Redaktion: Jens Wylkop

Scroll to Top