Roy L. Whistler Award 2012 wird Peter Seeberger verliehen

Peter Seeberger ist einer der weltweit führenden Wissenschaftler auf dem Forschungsgebiet „Glycomics“. Damit ist die Erforschung von Kohlehydraten gemeint, die Chemiker auch als Zucker bezeichnen. Auf diesem Gebiet arbeitet Seeberger mit Chemikern, Biochemikern und Immunologen zusammen, um aus Fortschritten in der Synthese von Zuckern biologische Erkenntnisse zu gewinnen. Seeberger hat einen neuartigen Syntheseautomaten zur Herstellung komplexer Zucker entwickelt, um synthetische Impfstoffe untersuchen zu können.

Peter Seeberger hat mehr als 250 wissenschaftliche Aufsätze verfasst, zwei Bücher und 24 Buchkapitel. Er hat zahlreiche Auszeichnungen verliehen bekommen, darunter der Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft, der Claude S. Hudson Award in Carbohydrate Chemistry und die Inhoffen-Medaille des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung.

Kontakt
Prof. Dr. Peter H. Seeberger, Freie Universität Berlin und Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Potsdam, Telefon: 030 / 838-59300, E-Mail: peter.seeberger@mpikg.mpg.de
Stabsstelle Presse und Kommunikation der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-73180, E-Mail: presse@fu-berlin.de
Frank Grimm, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Max-Planck-Instituts für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Potsdam, Telefon: 0331 / 567-9203, E-Mail: frank.grimm@mpikg.mpg.de

Scroll to Top