Röntgen-Ring an Dr. Marc Dewey verliehen

Für seine Forschungen zur nicht-invasiven Diagnostik von Erkrankungen der Herzkranzgefäße ist Privatdozent Dr. Marc Dewey jetzt mit dem Wilhelm-Conrad-Röntgen-Ring der Deutschen Röntgengesellschaft (DRG) ausgezeichnet worden. Der Radiologe ist leitender Oberarzt am Institut für Radiologie an der Charité – Universitätsmedizin Berlin und hat sich auf seinem Fachgebiet nationale und internationale Anerkennung erworben.

Der Röntgen-Ring wird jährlich von der Deutschen Röntgengesellschaft vergeben und würdigt eine hervorragende wissenschaftliche, deutsch- oder englischsprachige Arbeit, die dem Fortschritt der Radiologie dient. Voraussetzung ist, dass die Forscherinnen und Forscher nicht älter als 40 Jahre sowie Mitglieder einer der nationalen Gesellschaften sind, die der Europäischen Gesellschaft für Radiologie angehören.

Scroll to Top