REBIRTH präsentiert sich auf der IdeenExpo

Was wäre, wenn man aus körpereigenen Zellen ganze Organe herstellen oder Lunge und Herz außerhalb des Körpers behandeln könnte und wie sieht eigentlich die Medizin von morgen aus? Auf dem Stand des Exzellenzclusters REBIRTH (Von Regenerativer Biologie zu Rekonstruktiver Therapie) auf der IdeenExpo – Deutschlands größtes Jugend-Event für Naturwissenschaft und Technik – vom 10 bis 18. Juni 2017 tauchen Schülerinnen und Schüler in eine faszinierende Zukunftsprojektion der regenerativen Medizin ein. In begehbaren Zellen erleben sie anhand speziell entwickelter Exponate, wie dank biomedizinischer Forschung heute gängige Volkskrankheiten wie Herzinfarkt oder akutes Leberversagen in Zukunft geheilt und so unser Leben verlängert werden könnte. Sie treffen die „Forschungshelden“ von morgen und erfahren, wie sie selbst Teil der regenerativen Forschungswelt werden können.

Wir stellen Ihnen die Highlights des Stands bei einem Pressegespräch am

Donnerstag, 30. März,
um 10.30 Uhr,
im Konferenzraum an der MHH-Lounge, Gebäude K6, Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover

Außerdem erfahren Sie, auf welche weiteren spannenden Projekte und Mitmach-Exponate der Hochschulen sich die Besucher auf der IdeenExpo freuen können.
Ihre Gesprächspartner sind

Gabriele Heinen-Kljajić, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur
Professor Dr. Christopher Baum, Präsident der MHH
Professor Dr. Axel Haverich, Direktor der MHH-Klinik für Herz-Thorax-
Transplantation und Gefäßchirurgie und Koordinator des Exzellenzclusters
REBIRTH
Olaf Brandes, Geschäftsführer der IdeenExpo GmbH

Zum Schluss des Gesprächs wird es eine Fotosituation geben.

Weitere Informationen erhalten Sie in der MHH-Pressestelle.

Scroll to Top