Raus aus dem Stadtlärm, rein in die Berge

(djd). Schon der Gedanke an Urlaub in den Bergen weckt die Lust auf frische, klare Luft und Bewegung in der Natur. Wer sich das alles fernab vom Getöse der Stadt gönnen möchte, für den ist Welschnofen als Feriendomizil genau richtig. Die Gemeinde in den Südtiroler Alpen, zu Füßen von Rosengarten und Latemar, ist ein idealer Ausgangspunkt, um eines der schönsten Bergpanoramen Europas zu genießen. Dies gilt besonders im Herbst, wenn sich das prächtige Farbenspiel der Wälder entfaltet.

Naturerlebnis ohne Verkehrslärm

Dem Naturgenuss kommt zugute, dass sich der Urlaubsort der sanften Mobilität verschrieben hat. Dazu gehört ein Angebot alternativer Verkehrsmittel und Möglichkeiten, diese günstig zu nutzen, wie die Guest Card. So soll der Verkehr in der Region reduziert werden, und damit auch Lärm und Abgase. Auch die Auswahl an Wanderwegen und Aktivitäten spiegelt diese Idee wieder – zu Fuß ist der Mensch der Natur eben doch näher. Mehr als 116 Kilometer Wegenetz laden zur Erkundung der schönen Landschaft ein, die Möglichkeiten reichen vom gemütlichen Spaziergang bis hin zur anspruchsvollen Klettertour. Geführte Wanderungen, Wanderungen mit Musik und Kräuterspaziergänge bieten denjenigen Gästen Abwechslung, die mehr als nur Marschieren möchten.

Saisonhöhepunkt im Herbst

Zu den Attraktionen im Herbst zählt zunächst die „König Laurin“-Schupfenwanderung, dieses Jahr am 9. September, bei der die Gäste von Almhütte zu Almhütte ziehen. Dort erwarten sie zünftige Unterhaltung und kulinarische Spezialitäten. Seinen Höhepunkt findet das Wanderprogramm allerdings mit der „Wild- und Waldwoche“ vom 22. bis 29. September 2012. Touren mit Wildbeobachtungen, bei denen Besucher Tiere der Region erleben können, beispielsweise Rehe oder, mit etwas Glück, sogar Gämsen, bieten ein besonderes Naturerlebnis. Weitere Exkursionen informieren über die Sagenwelt oder den Bergwald mit den berühmten Haselfichten, die von Instrumentenbauern in aller Welt hoch geschätzt werden. Den Saisonausklang bilden die „Kulinarischen Spezialitätenwochen“ zum Thema Wild und Wald vom 21. September bis 21. Oktober 2012.

Scroll to Top