Ratgeber für mehr Fitness im Beruf

(mpt-12/362). Wer im Außendienst arbeitet, lässt auf der Autobahn pro Jahr einige Tausend Kilometer hinter sich. Ganz egal, ob als Vertriebler, Berater oder Außendienstler: Stundenlanges Sitzen im Auto, aber auch in Bahn oder Flugzeug gehören für sie alle zum Job dazu. In Pensionen oder Hotels übernachten zu müssen, ist auf Dauer auch eine Belastung. Hinzu kommt, dass es auf Reisen vielfach schwierig ist, gesund zu essen. Und am Abend abzuschalten und den Stress des Tages weit hinter sich zu lassen, das wäre daheim auch viel einfacher. Umso wichtiger ist es, dass Menschen mit solchen Herausforderungen auf ihre Gesundheit achten.

Ratgeber Fitness im Beruf: immer in Bewegung bleiben

Ein schwieriges Problem auf Reisen sind bei langem Sitzen Verspannungen. Besser geht es den Außendienstlern, wenn sie mit der Bahn reisen und sich unterwegs ab und an die Beine vertreten können. So bleiben sie immer in Bewegung. Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte stattdessen regelmäßige Pausen einplanen. Die sollten dann genutzt werden, um die Muskulatur zu lockern und zu entspannen, denn sonst stellen sich nur allzu oft Kopf-, Schulter- oder Nackenschmerzen ein. Eine unangenehme Folge des langen Sitzens können sogar Durchblutungsstörungen in den Armen und den Händen sein.

Reisestrümpfe für die Beine

Wichtig ist die Durchblutung der Beine, sie verlangt besonders viel Aufmerksamkeit: Die Arterien transportieren das nähr- und sauerstoffreiche Blut in alle Bereiche des Körpers. Die Venen bringen das nähr- und sauerstoffarme Blut wieder zum Herzen und zur Lunge. Die Venen haben es dabei im wörtlichen Sinne schwer, denn sie müssen gegen die Schwerkraft arbeiten. Das ist im Sitzen und im Stehen eine besondere Herausforderung. Weswegen die Venen von der Muskulatur der Waden unterstützt werden. Bei Anspannung drücken sie das Blut in Richtung Herz. Wenn die muskuläre Aktivität jedoch eingeschränkt ist, etwa bei andauerndem Sitzen, dann können Reisestrümpfe wie etwa Gilofa 2000 ( http://www.ofa.de ) sie unterstützen. Diese Stümpfe üben auf die Venen steten mechanischen Druck aus. Auf langen Touren können die Strümpfe sogar der von vielen gefürchteten Reisethrombose entgegenwirken.

Scroll to Top