Ran an die reifen Früchte

(djd). Ob knackige Äpfel, saftige Birnen oder süße Pflaumen: Heute geerntet und dank kurzer Transportwege morgen schon im Supermarkt, steht das saisonale Obst aus der Region bei Verbrauchern hoch im Kurs.

Auch im nördlichsten Apfelgut Schleswig-Holsteins wird jetzt geerntet. Keine leichte Aufgabe für Familie Rutta – immerhin müssen 200.000 Obstbäume abgepflückt werden. „Unsere Obstbäume haben viel Platz, bekommen dadurch viel Licht und tragen besonders viele Früchte“, erklärt Stefanie Rutta. Doch für die Obsterzeuger ist vor allem die Qualität entscheidend. Damit diese gleichbleibend hoch bleibt, setzen sie auf Bestäuberäpfel, die zwischen den Obstbäumen stehen und die Ernte schützen. „Die Früchte dieser Wildsorten dienen als Nahrung für Wespen, Wildbienen und Hummeln. Sie helfen uns, den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln zu reduzieren“, so Stefanie Rutta.

Weil den Obsterzeugern die Reduktion von Pflanzenschutzmitteln und sichere Lebensmittel wichtig sind, engagieren sie sich als Botschafter der EU-geförderten Kampagne „QS-live. Initiative Qualitätssicherung“. Als Systempartner achtet die Familie auf die Einhaltung aller QS-Kriterien. Das gilt nicht nur für den Anbau von Äpfeln. Auch Birnen und Zwetschgen, die die Ruttas ebenso ernten, werden streng kontrolliert.

Pflückreif oder genussreif?

Den Großteil der Ernte machen die etwa 1.800 bis 2.300 Tonnen Äpfel aus, die jährlich gepflückt werden. Doch wann ist ein Apfel reif? „Wenn er vom Baum fällt“, sagt Werner Rutta lachend und fügt hinzu: „Pflückreif ist ein Apfel, wenn sich sein Stiel gut vom Baum löst. Genussreif sind Äpfel oft aber erst Tage oder Wochen nach dem Pflücken.“ Viele Sorten müssen nachreifen, um ihr volles Aroma zu entwickeln.

Auf sortentypischen Geschmack und eine gesicherte Herkunft kann man bei regionalen Produkten vertrauen. Auch bei importierten Früchten, die ganzjährig im Supermarkt erhältlich sind, bietet das QS-Prüfzeichen eine zuverlässige Orientierungshilfe. Denn sie unterliegen den gleichen Prüfkriterien wie heimische Produkte.

Scroll to Top