Radfahren: Von Radwegen in der Ebene bis Bergradeln – Radeln für Naturfans und Familien

Von Fischen im Illertal ziehen sich die Hörnerdörfer Obermaiselstein, Ofterschwang und Bolsterlang hinauf bis nach Balderschwang auf 1044 Metern. Dort am Ortsrand steht eine uralte Eibe, die viele für den ältesten Baum in Deutschland halten. Es ist nicht das einzige Naturdenkmal in der Region. Für Genussradler wie für Mountainbiker sind die Hörnerdörfer wie geschaffen. Denn so vielfältig die Bergnatur ist, so variantenreich lässt sich auf dem Rad auf Entdeckungsreise gehen. Hier hilft der interaktive Tourenplaner der Hörnerdörfer im Internet. Je nach Vorlieben und Startort, werden passende Touren präsentiert. Mit Charakterisierung, Höhenprofil, Wegbeschreibung und GPS-Download. Von der gemütlichen Fahrt auf ebenen Radwegen an der Iller entlang, über das Radeln auf den Sonnenplateaus über dem Tal mit genussvoller Einkehr in Sennalpen und Berghütten, bis zum superschweren Bergradeln. Natürlich bieten die Hörnerdörfer auch regelmäßig begleitete Ausflüge an.

Ob Trekking- oder Mountainbike, für alle Radvarianten gibt es zudem elektronischen Rückenwind: denn in den Hörnerdörfern werden E-Bikes vermietet. Sanfte Aufstiegshilfe leisten die vier Bergbahnen in Bolsterlang, Ofterschwang, Balderschang und Grasgehren. Ausgefallen sind die Downhill-Roller, die an der Bergbahn in Ofterschwang ausgeliehen werden können.

Weitere Informtionen:
Tourismus Hörnerdörfer GmbH
Rathausweg 4
87538 Bolsterlang
Tel. 08326-8314
rad@hoernerdoerfer.de
www.hoernerdoerfer.de

Scroll to Top