Promotion in der Komplementärmedizin

An den zwei Seminartagen wird gezeigt, wie eine wissenschaftliche Arbeit richtig zu planen, durchzuführen und natürlich auch erfolgreich zum Abschluss zu bringen ist. Studierende, die auf der Suche nach einem Thema für ihre Doktorarbeit sind oder die bereits eine Promotionsidee aus dem Bereich Komplementärmedizin haben, können sich bewerben.

In einem anschließenden Workshop wird es die Gelegenheit geben, gemeinsam Ideen für die Promotion zu entwickeln sowie die eigenen Vorstellungen zu diskutieren und zu konkretisieren. Am Ende des Seminars werden exemplarisch einige Promotionsarbeiten vorgestellt.

Im Rahmen des Promotionsförderprogramms werden von der Carstens-Stiftung für einzelne Doktorarbeiten Stipendien vergeben.

Veranstaltungsort:
Karl und Veronica Carstens-Stiftung
Am Deimelsberg 36
45276 Essen

Aufenthalt, Über­nachtung und Verpflegung werden erstattet.
Die Reisekosten müssen von den Teilnehmern selbst getragen werden.

Bewerbungen mit kurzer schriftlicher Begründung des Interesses sowie einem tabellarischen Lebenslauf sind zu richten an die Karl und Veronica Carstens-Stiftung, Referat Nachwuchsförderung, Dr. Beate Stock-Schröer, Am Deimels­berg 36, 45276 Essen.

Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Dr. Beate Stock-Schröer
Referat Nachwuchsförderung
Telefon: 0201 56305-10
E-Mail: b.stock-schroeer@carstens-stiftung.de

Scroll to Top