Professor Gunter Wolf spricht für AG Diabetes und Niere

Jena (26.05.10) Auf ihrer 45. Jahrestagung in Stuttgart wählte die Deutsche Diabetes-Gesellschaft den Jenaer Nephrologen Professor Dr. Gunter Wolf, Direktor der Klinik für Innere Medizin III am Jenaer Universitätsklinikum (UKJ), zum Sprecher ihrer Arbeitsgemeinschaft „Diabetes und Niere“.

Zentrales Thema der Arbeitsgemeinschaft, der etwa 50 renommierte Nieren- und Diabetesspezialisten aus ganz Deutschland angehören, ist sind die Erforschung und Behandlung der durch die Zuckerkrankheit verursachten Nierenschäden und Bluthochdruck. Diese als diabetische Nephropathie bezeichnete Folgeerkrankung des Diabetes mellitus gilt als die häufigste Ursache für dialysepflichtiges Nierenversagen. „Die Erhaltung der Nierenfunktion ist eine der wichtigsten Zielstellungen in der Behandlung der Diabetespatienten“, so Professor Wolf.

Die über 7000 Mitglieder der Deutschen Diabetes-Gesellschaft widmen sich in 17 Arbeitsgemeinschaften der Erforschung und Behandlung des Diabetes mellitus.

Kontakt:
Prof. Dr. Gunter Wolf
Klinik für Innere Medizin III
Universitätsklinikum Jena,
Tel.: 03641/ 9 32 43 01
E-Mail: Gunter.Wolfmed.uni-jena.de
(idw, 05/2010)

Scroll to Top