Professionelle Zahnreinigung – sinnvoll oder nicht?

Ebenmäßige, weiße Zahnreihen, keine Verfärbungen und ein traumhaftes Lächeln. Dies ist wohl der Wunsch vieler Menschen. Um das Ziel zu erreichen, treten in den letzten Jahren vermehrt professionelle Zahnreinigungen in den Vordergrund. Fürsprecher der Zahnreinigung behaupten, dass eine zweimal jährlich durchgeführte professionelle Reinigung das Kariesrisiko verhindert. Andere Stimmen halten dagegen. Sicher ist, dass es keine wissenschaftlichen Erkenntnisse über den Nutzen der professionellen Reinigung gibt.

Wann die professionelle Zahnreinigung sinnvoll ist

Patienten, die unter starken Verfärbungen und häufigen Entzündungen leiden, kann nur zu einer regelmäßigen professionellen Zahnreinigung geraten werden. Zu den Risikogruppen zählen Personen, die eine erhöhte Anfälligkeit für Parodontitis und Karies haben, eine Zahnspange tragen oder bereits mehrere Kronen und Implantate besitzen. In diesen Fällen sollte die Reinigung – je nach Bedarf – zweimal jährlich erfolgen.

Die professionelle Zahnreinigung allein genügt nicht

Egal, ob ein Patient mit einem perfekten Gebiss gesegnet ist oder ob die Zahnreinigung aus medizinischen Gründen sinnvoll erscheint – die professionelle Reinigung allein hält Zähne nicht dauerhaft gesund. Dies sollte jedem Patienten bewusst sein. Nur in Verbindung mit der richtigen und regelmäßigen Pflege hat die Zahnreinigung einen dauerhaften Nutzen. Mit der Zeit schleichen sich gerade bei Erwachsenen Unregelmäßigkeiten im Putzverhalten ein und das Vertrauen in elektrische Zahnbürsten ist enorm. Gerade nach der Durchführung einer professionellen Zahnreinigung sollten sich Erwachsene durchaus noch einmal einem „Putzseminar“ unterziehen. Es klingt vielleicht im ersten Moment seltsam, doch bieten heute viele Zahnärzte das Zähneputzen unter Aufsicht an. Geschultes Personal zeigt Erwachsenen genau, worauf sie bei der Zahnpflege achten müssen und wo Unregelmäßigkeiten auftreten. Zudem nutzen die meisten Erwachsenen zu große Bürsten, die eine komplette Reinigung überhaupt nicht zulassen.

Fazit zur professionellen Zahnreinigung

Spezielle Risikogruppen können sich durchaus mit der professionellen Zahnreinigung befassen und diese regelmäßig vornehmen lassen. Auch für Personen, die unter Verfärbungen leiden, ist die Reinigung sinnvoll. Allerdings muss die nachhaltige und tägliche Pflege ebenso stark berücksichtigt werden. Es hilft, die eigene Zahnbürste beim nächsten Arzttermin mitzunehmen und das Putzen nochmals unter Aufsicht durchzuführen. Nur mithilfe der richtigen Technik und dem passenden Equipment bleiben die Zähne gesund und die professionelle Zahnreinigung vom dauerhaften Erfolg gekrönt.

Scroll to Top