Prof. Krone aus Iserlohn erhält Fulbright-Stipendium:

Prof. Dr. Jörg Krone, an der Fachhochschule Südwestfalen zuständig für das Lehrgebiet Angewandte Mathematik und Informatik, hat ein Fulbright-Stipendium erhalten. Die bekannte amerikanische Wissenschaftsorganisation unterstützt mit diesem Stipendium die Zusammenarbeit deutscher und amerikanischer Hochschulen. In diesem Jahr wurde die Kooperation der Fachhochschule Südwestfalen mit der University of Bridgeport zur Förderung ausgewählt.

Der Iserlohner Hochschullehrer wird für vier Monate an die 1927 gegründete private Universität im US-Bundesstaat Conneticut wechseln. Beide Hochschulen möchten ihre Fachkompetenzen auf den Gebieten der Bildverarbeitung und Kapselendoskopie in einem gemeinsamen Forschungsvorhaben bündeln.

Die Kapselendoskopie, ein seit 2001 eingeführtes bildgebendes Verfahren, wird vor allen zur klinischen Untersuchung des Dünndarms eingesetzt. Dabei wird eine winzige frei schwimmenden Digitalkamera für die Untersuchung verwendet. Dieses Verfahren ist für den Patienten angenehmer als die Schlauch-Endoskopie. Allerdings ist bislang die Bildqualität häufig nicht zufriedenstellend.

Im Rahmen seines Stipendiums wird Prof. Krone die Iserlohner Erfahrungen auf den Gebieten Computer Vision und Computational Intelligence seinen amerikanischen Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung stellen. Gemeinsam möchten beide Hochschulen das Verfahren der Kapselendoskopie verbessern.
(idw, 06/2010)

Scroll to Top