Prof. Hans-Peter Zenner mit Alexander von Humboldt-Medaille ausgezeichnet

Hans-Peter Zenner studierte in Würzburg, Paris und Mainz und habilitierte sich 1981 in Würzburg. Von einer Professur an der Hals-Nasen-Ohren-Klinik der Universität Würzburg wurde er 1988 zum Direktor der Hals-Nasen-Ohren-Klinik der Eberhard Karls Universität Tübingen berufen.

Zenner forscht insbesondere zur Schall- und Informationsverarbeitung des auditorischen Systems und Störungen desselben wie Schwerhörigkeit und Taubheit. Für seine Entdeckung des cochleären Verstärkers als Mechanismus des Sprachverstehens des Menschen erhielt er den Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft. In der Folge entwickelte er Implantate für Schwerhörige zum Ausgleich des cochleären Verstärkermechanismus.

Medienkontakt

Universitätsklinikum Tübingen
Universitäts-Hals-Nasen-Ohren-Klinik
Prof. Dr. Hans-Peter Zenner
Elfriede-Aulhorn-Str. 5, 72076 Tübingen
Tel. 07071/29 8 80 06
Email: hans-peter.zenner@med.uni-tuebingen.de

Scroll to Top