Prof. Dr. Annette Grüters-Kieslich neue Leitende Ärztliche Direktorin und Vorstandsvorsitzende UKHD

Professorin Dr. Annette Grüters-Kieslich wird zum 1. Juni neue Leitende Ärztliche Direktorin des Universitätsklinikums Heidelberg. Anlässlich dieses Amtswechsels informieren wir Sie gerne über künftige Ausrichtungen, Perspektiven und Ziele des Klinikums und laden Sie herzlich ein zur

Pressekonferenz
am 01. Juni 2017, 10 Uhr, Verwaltungsgebäude des Universitätsklinikums Heidelberg, Sitzungszimmer 1, EG, Im Neuenheimer Feld 672, 69120 Heidelberg.

Ihre Ansprechpartner sind:

Theresia Bauer MdL, Wissenschaftsministerin Baden-Württemberg
Dr. Simone Schwanitz, Aufsichtsratsvorsitzende Universitätsklinikum Heidelberg
Irmtraut Gürkan, Kaufmännische Direktorin und Stv. Vorstandsvorsitzende Universitätsklinikum Heidelberg
Prof. Dr. Andreas Draghun, Studiendekan Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg
Prof. Dr. Annette Grüters-Kieslich, Leitende Ärztliche Direktorin Universitätsklinikum Heidelberg

Fototermin und Interviewmöglichkeiten ca. ab 10.45 Uhr

Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie am Pressetermin teilnehmen werden unter:
presse@med.uni-heidelberg.de
Tel.: 06221 56 4537 (Sekretariat der Pressestelle)
Wie freuen uns auf Ihr Kommen!

Anfahrt und Parken: www.klinikum.uni-heidelberg.de/Anreise.777.0.html

Universitätsklinikum und Medizinische Fakultät Heidelberg: Krankenversorgung, Forschung und Lehre von internationalem Rang

Das Universitätsklinikum Heidelberg ist eines der bedeutendsten medizinischen Zentren in Deutschland; die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg zählt zu den international renommierten biomedizinischen Forschungseinrichtungen in Europa. Gemeinsames Ziel ist die Entwicklung innovativer Diagnostik und Therapien sowie ihre rasche Umsetzung für den Patienten. Klinikum und Fakultät beschäftigen rund 12.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und engagieren sich in Ausbildung und Qualifizierung. In mehr als 50 klinischen Fachabteilungen mit ca. 1.900 Betten werden jährlich rund 66.000 Patienten vollstationär, 56.000 mal Patienten teilstationär und mehr als 1.000.000 mal Patienten ambulant behandelt. Das Heidelberger Curriculum Medicinale (HeiCuMed) steht an der Spitze der medizinischen Ausbildungsgänge in Deutschland. Derzeit studieren ca. 3.500 angehende Ärztinnen und Ärzte in Heidelberg.
www.klinikum-heidelberg.de

Scroll to Top