Presseinformation – Einladung zur Pressekonferenz „Move against Depression“

Der 12. Europäische Depressionstag – EDD (1.10.2015) steht unter dem Motto: „Move against Depression“. Die European Depression Association (EDA) und die Stiftung Deutsche Depressionshilfe widmen sich neuen Möglichkeiten und Medien für die Unterstützung von Betroffenen und deren Angehörigen.

Wir laden Sie ein zur Pressekonferenz zum 12. Europäischer Depressionstag (EDD) zum Thema „Move against Depression“ am Mittwoch, den 23. September 2015 von 11 bis 12.30 Uhr ins Langenbeck-Virchow-Haus (Raum Rudolf Virchow) in der Luisenstr. 58/59 in 10117 Berlin.

Ihre Gesprächspartner und die Themen werden sein:

– „12. Europäischer Depressionstag: „Move against Depression“ – Wer und was muss sich bewegen, um eine bessere Versorgung depressiv erkrankter Menschen zu erreichen?

– Prof. Dr. Detlef E. Dietrich, Ärztlicher Direktor Burghof-Klinik, Rinteln und Repräsentant der EDA in Deutschland

-Grußwort per Video – „Was tut Europa, was nicht? Jutta Steinruck – MdEP Europäisches Parlament

– „Selbst betroffen von Depression – Was ist hilfreich?“ Michael Freudenberg, Psychiater, ehem. Oberarzt AMEOS Klinikum Neustadt und Betroffener

– Digitale Revolution – Chancen und Risiken von Onlinehilfen bei Depression
Prof. Dr. Ulrich Hegerl, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Vorsitzender der Stiftung Deutsche Depressionshilfe

Weitere Informationen und Anmeldung:
Rita Wilp pr und kommunikation
Goethe-Allee 1
37073 Göttingen
Tel.: 0551/770 80 61
E-Mail: info@wilp-pr.de

Scroll to Top