Pressegespräch: „Nutztiere im 21. Jahrhundert – livestock’s long shadow“

Das wissenschaftliche Vormittags-Programm des 10. Hochschultags am WZW steht ganz im Zeichen der Tierwissenschaften. Nach der feierlichen Eröffnung durch WZW-Dekan Prof. Alfons Gierl und einem Grußwort des TUM-Präsidenten Prof. Wolfgang A. Herrmann ehrt Freisings Oberbürgermeister Dieter Thalhammer zunächst die besten Absolventen der sechs Studienfakultäten mit dem „Preis des Oberbürgermeisters der Stadt Freising“ und stellt die Preisträger des „Wissenschaftspreises der Stadt Freising“ vor. Ab 10.30 Uhr werden Forscher des WZW und hochrangige externe Referenten in wechselnden Vorträgen ein ganz heißes Eisen anpacken: Die Herausforderungen für die Nutztierhaltung vor dem Hintergrund der globalen Ernährungskrise – und mögliche nachhaltige Lösungsansätze aus der Wissenschaft.

Denn die Lage ist ernst: Schon heute leben 50% der Weltbevölkerung in einer Millionenstadt – im Jahr 2030 sollen es zwei Drittel sein. Aufgrund von Klimawandel und Verstädterung steht in Zukunft aber nur noch die Hälfte der heutigen Agrarfläche pro Person zur Verfügung – bei gleichzeitig rasant steigendem Nahrungsmittelbedarf und global verstärkter Nachfrage nach Lebensmitteln, insbesondere solchen aus tierischer Herkunft wie Milch, Käse oder Fleisch. Wie kann man diese Bedrohung für die weltweite Ernährungslage entschärfen – nachhaltig, aber gleichzeitig auch effizient? Dieser Frage gehen Irene Hoffmann, Leiterin der Abt. Tierproduktion der Welternährungsorganisation (FAO), Prof. Gerhard Flachowsky vom Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) Braunschweig sowie Prof. Angelika Schnieke vom TUM-Lehrstuhl für Biotechnologie der Nutztiere und Prof. Ruedi Fries vom TUM-Lehrstuhl für Tierzucht in ihren Vorträgen nach.

Einladung zum Pressegespräch: Für akkreditierte Journalisten gibt es direkt im Anschluss die Gelegenheit, aufgekommene Fachfragen zu dieser global relevanten Thematik mit allen vier hochrangigen Referenten im Rahmen eine Pressegesprächs zu vertiefen. Dieses findet am 8. Juli 2011 um 12.30 Uhr im Seminarraum S1 im Erdgeschoss des Zentralen Hörsaalgebäudes (Maximus-von-Imhof-Forum 6, 85354 Freising) statt. Bitte akkreditieren Sie sich bis zum 6. Juli 2011 per E-Mail unter bodicky@zv.tum.de, um am Pressegespräch „Nutztiere im 21. Jahrhundert“ teilzunehmen.

Am Nachmittag (Beginn: ab 13.30 Uhr oder später) besteht die Möglichkeit, die breite fachliche Palette des Wissenschaftszentrums Weihenstephan kennen zu lernen: Viele Studienfakultäten stellen sich vor und geben spannende Einblicke in Lehre und Forschung. Nähere Informationen zum 10. Hochschultag am WZW entnehmen Sie bitte dem Programmflyer, der unter http://www.wzw.tum.de/uploads/media/WZW_Flyer_2011.pdf zum Download bereitsteht.

WEITERE INFORMATIONEN:

Teilnahme am Pressegespräch:
Bitte akkreditieren Sie sich bis zum 6. Juli 2011 per E-Mail bei Frau Jana Bodicky / CCC unter bodicky@zv.tum.de, um am Pressegespräch „Nutztiere im 21. Jahrhundert“ (8. Juli, 12.30 Uhr, Seminarraum S1) teilzunehmen.

Hintergrundinformationen zum Vortrag von Irene Hoffmann / FAO:
http://www.fao.org/fileadmin/user_upload/newsroom/docs/the-hague-conference-fao-paper.pdf
http://www.fao.org/publications/sofa-2009/en/

Hintergrundinformationen zum Vortrag von Prof. Gerhard Flachowsky / FLI:
http://www.novo-argumente.com/magazin.php/novo_notizen/artikel/000832
http://www.novo-argumente.com/magazin.php/novo_notizen/artikel/000828

Nach oben scrollen