Pressegespräch: Angekommen in Deutschland – ein Traum(a)? Tagung zu minderjährigen Flüchtlingen

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor dem Hintergrund der in den letzten Jahren sprunghaft angestiegenen Zahl junger Flüchtlinge, die die Aufnahmeländer vor komplexe Herausforderungen stellen, findet die Fachtagung „Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Clearingverfahren“ am 27. Mai 2015 an der Frankfurt University of Applied Sciences (FRA-UAS) statt. Sie steht unter der Schirmherrschaft von Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main.

Die aktuelle Lage der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge im Spannungsfeld von Jugendhilfe und Asylrecht sowie die bevorstehende Gesetzesänderung und die spezifischen psychotraumatologischen Erfordernisse in Hinblick auf eine fachlich angemessene Aufnahme dieser Kinder und Jugendlichen sind Thema unseres Pressegesprächs, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Prof. Dr. Ilka Quindeau vom Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Frankfurt UAS und Dr. Marianne Rauwald vom Institut für Traumabearbeitung und Weiterbildung stehen Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung.

Termin Pressegespräch: Mittwoch, 27. Mai 2015, 12.30 Uhr
Nibelungenplatz 1
Gebäude 2, 5. Stock, Raum 577

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Anmeldung per E-Mail bis 26. Mai 2015 unter pressestelle@fra-uas.de. Gerne bieten wir Ihnen eine Parkmöglichkeit an.

Mit freundlichen Grüßen

Nicola Veith, Pressereferentin

Fachtagung

„Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Clearingverfahren“

27. Mai 2015, 9-18 Uhr
Frankfurt University of Applied Sciences, Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt am Main,
Gebäude 4, Erdgeschoss, Audimax

Programm:

8.30 Uhr Einlass, Anmeldung und Kaffee

9 Uhr Begrüßung

9.15 Uhr Vortrag 1: Die aktuelle Situation der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge (Fakten, Hintergründe, rechtliche Lage)

10 Uhr Vortrag 2: Zum Verständnis der psychosozialen Situation der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge im Clearingverfahren aus der psychotraumatologischen Sicht

10.45 Uhr Pause

11 Uhr Paneldiskussion: Kontroverse zu aktuellen Problemen der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge mit Akteur/-innen aus unterschiedlichen Bereichen, wie Politik, Sozial- und Gesundheitswesen

12.30 Uhr Mittagspause

13.30 Uhr Workshops

15.15 Uhr Workshops

17 Uhr Abschlusspanel mit ausgewählten Vertreter/-innen der Workshops, Ergebnisse der Tagung, „Resolution“

18 Uhr Ende der Fachtagung

Workshop-Angebote, je von 13.30 bis 15 Uhr und 15.15 bis 16.45 Uhr

Workshop 1 Erstaufnahmeeinrichtung / Best practice /Case Management
Jasmina Mišev und Rüdiger Niemann, VAE Einrichtungsleitung

Workshop 2 Integrationsorientierte Bildungsangebote für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
Miriam Schmidt-Walter, Evangelischer Verein für Jugendsozialarbeit in Frankfurt am Main e.V.

Workshop 3 Gesundheit und Drogen
Dr. med Ines Al-Ameery, Flüchtlingsambulanz für Kinder und Jugendliche, UKE Hamburg

Workshop 4 Juristische Fragen um den Clearingprozess
Tim W. Kliebe, Rechtsanwalt

Workshop 5 Schulbesuch
Daniela Gloger und Stefanie Knapp, Lehrerinnen, Wilhelm-Merton-Schule

Workshop 6 Möglichkeiten und Grenzen ehrenamtlicher Begleitung von Flüchtlingsjugendlichen
Marie Rössel-Čunović, Dipl. Päd., systemische Familientherapeutin, Supervisorin

Workshop 7 Psychodynamische Aspekte der interkulturellen Arbeit mit UMF
Nasim Ghaffari, Dipl. Psych., Institut für Traumabearbeitung (Mentalisierungsprojekte)

Workshop 8 Stabilisation und Psychoedukation: Wie können wir Ressourcen stärken?
Ann-Marie Nathan, D.ClinPsych, Institut für Traumabearbeitung (Therapeutin), und Dr. Regina Rettenbach, Dipl. Psych., Institut für Traumabearbeitung (Therapeutin)

Workshop 9 Ein sicherer Ort nicht nur für die Jugendlichen – wichtige Aspekte der Traumapädagogik
Bettina Keller, Dipl. Psych., Institut für Traumabearbeitung (Traumapädagogik)

Scroll to Top