Presseeinladung „Qualitätssteigerung in der medizinischen Forschung: Eröffnung QUEST Center am BIH“

Sieben international renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler präsentieren ihre Arbeiten und Ideen. Unter anderem werden David Moher (Ottawa Hospital Research Institute; Kanada), Ernst Hafen (ETH Zürich; Schweiz), Ivan Oransky (New York University School of Medicine; USA) und Frank Miedema (University Medical Center Utrecht; NL) zu dem derzeit in der Biomedizin intensiv diskutieren Thema reducing waste – increasing value sprechen. Die Veranstaltung wird moderiert von Ulrich Dirnagl, Gründungsdirektor des QUEST Center (BIH und Charité – Universitätsmedizin Berlin).

Wir laden Sie herzlich zur Eröffnungsveranstaltung ein:

OPENING of the QUEST CENTER at BIH
16. & 17. November 2017
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW, Leibniz Saal)
Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Das Berlin Institute of Health hat sich die Steigerung der Validität, Robustheit und Reproduzierbarkeit wissenschaftlicher Ergebnisse als wichtiges strategisches Ziel gesetzt. Die Qualität und insbesondere translationale Werthaltigkeit der Forschungsleistung in der präklinischen und klinischen Forschung des BIH sollen ebenso wie die Effizienz der Forschungsprozesse und -projekte kontinuierlich geprüft, evaluiert und weiterentwickelt werden. Dafür wird das QUEST – Center for Transforming Biomedical Research aufgebaut. QUEST steht für die Kernthemen Quality, Ethics, Open Science und Translation. Seit März 2017 wird die Einrichtung von Herrn Professor Ulrich Dirnagl, Leiter der Experimentellen Neurologie der Charité – Universitätsmedizin Berlin und Direktor des Centrums für Schlaganfallforschung Berlin, geleitet.
Gerne vermitteln wir Ihnen ein Gespräch mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und bitten um Anmeldung bis Mittwoch, 15. November 2017 per Mail an presse@bihealth.de

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

—————————
Über das Berliner Institut für Gesundheitsforschung/Berlin Institute of Health (BIH)
Das Berliner Institut für Gesundheitsforschung | Berlin Institute of Health (BIH) ist eine Wissenschaftseinrichtung für Translation und Präzisionsmedizin. Das BIH widmet sich neuen Ansätzen für bessere Vorhersagen und neuartigen Therapien bei progredienten Krankheiten, um Menschen Lebensqualität zurückzugeben oder sie zu erhalten. Mit translationaler Spitzenforschung und Innovationen ebnet das BIH den Weg für eine nutzenorientierte personalisierte Gesundheitsversorgung. Die Gründungsinstitutionen Charité – Universitätsmedizin Berlin und Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) sind im BIH eigenständige Gliedkörperschaften.

Scroll to Top