Presseeinladung: Internationale Konferenz zu Big Data und Forschungssynthese-Methoden

ZPID-Direktor Prof. Dr. Michael Bosnjak hat die Konferenz initiiert. Mehr als 150 Teilnehmer haben sich angemeldet. Die renommierten Referenten kommen aus der ganzen Welt – aus Asien, Europa und den USA.

Impulsredner der Big-Data-Konferenz (7.-9. Juni) sind:
– Fred Oswald, Rice University (USA)
– Mike Cheung, National University of Singapore
– Andreas Brandmaier, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung
– Katrijn van Deun, Tilburg University (NL)
– Michael Neale, Virginia Commonwealth University

Auf der Research-Synthesis-Konferenz (10.-12. Juni) werden sprechen:
– Frank Bosco, Virginia Commonwealth University
– Wolfgang Viechtbauer, Maastricht University
– Daniel Lakens, Eindhoven University of Technology
– Mike Cheung, National University of Singapore
– Wim Van Den Noortgate, KU Leuven (BE)

Die Big-Data-in-Psychology-Konferenz thematisiert Methoden und Anwendungen der Nutzung von Big Data in der Psychologie. Die Research-Synthesis-Konferenz diskutiert die Anwendungen von Forschungssynthese-Methoden für aktuelle Themen in Teilbereichen und verwandten Fachrichtungen der Psychologie.

Anbei ein paar Beispiele an Themen der Big-Data-in-Psychology-Konferenz:
– Wie diskutieren Patienten mit einer chronischen Krankheit Behandlungsmöglichkeiten in einem Online-Forum?
– Erlauben bestimmte digitale Verhaltensspuren Vorhersagen darüber, ob Kunden ihren Energieversorger wechseln?
– Gibt es einen Zusammenhang zwischen in sozialen Medien geteilten politischen Ansichten und der Einstellung zu innovativen Mobilitätsformen?

Nähere Infos zu diesen und anderen Themen: https://tinyurl.com/yczf7r4g

Anbei ein paar Beispiele an Themen der Research-Synthesis-Konferenz:
– Die Auswirkung des Verhaltens von Führungskräften auf das Verhalten von Mitarbeitern: Was sagen die verfügbaren empirischen Studien?
– Gibt es einen Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und Wohlbefinden?
– Wirkt sich Bildung auf Gesundheit aus?

Nähere Infos zu den Themen: https://tinyurl.com/y84v75eu

Die Konferenz wird auf Englisch abgehalten und findet an der Universität Trier statt.

Details:
Big Data in Psychology 2018:
https://conferences.leibniz-psychology.org/index.php/bigdata/bigdata2018

Research Synthesis 2018:
https://conferences.leibniz-psychology.org/index.php/ressyn/ressyn2018

Medienvertreter sind herzlich eingeladen, an den Konferenzen teilzunehmen. Für weitere Informationen oder die Vermittlung eines Interviewpartners stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt:
Bianca Weber
Öffentlichkeitsarbeit / Public Relations

www.leibniz-psychology.org
ZPID – Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation
ZPID – Leibniz Institute for Psychology Information
Universitätsring 15
D-54296 Trier – Germany
Tel.: +49–651–201-2028

Hintergrundinformationen:
Das Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID) ist die zentrale, überregionale Informationsinfrastruktur für die Psychologie in den deutschsprachigen Ländern. Es unterstützt den gesamten wissenschaftlichen Arbeitsprozess von der Ideensammlung und Literaturrecherche über die Dokumentation der Forschungsarbeit und Archivierung von Daten bis zur Publikation der Ergebnisse und orientiert sich dabei an einem idealtypischen Forschungszyklus. Es ist dem Gedanken der Open Science verpflichtet und versteht sich als Public-Open-Science-Institut für die Psychologie. Das ZPID ist Teil der Leibniz-Gemeinschaft, die in Deutschland 93 selbstständige Forschungseinrichtungen verbindet.

Scroll to Top