PRESSE-EINLADUNG: Urgetreide in der Weihnachtsbäckerei – ein besonderer Genuss

Einkorn und Emmer hat es den Menschen ermöglicht sesshaft zu werden, so dass aus Jägern und Sammlern Bauern wurden. Der Dinkel hat über Jahrhunderte die Alemannen ernährt und ist heute wieder ein Trendgetreide. Und Waldstaudenroggen ist eine alte Roggenart.

Moderner Weizen und Roggen sind ertragreicher und einfacher zu Brot und Brötchen zu backen als Urgetreide. Aber in der Weihnachtsbäckerei bestimmen vor allem Ei, Butter, Stärke und Zucker die Backeigenschaften, weiß Bäckermeister Sebastian Brücklmaier aus München. „Hier können Urgetreide-Arten daher bestens eingesetzt werden und entfalten durch ihr urtümliches, intensives Aroma eine ganz besondere Wirkung.“ Das Ergebnis: Vanillekipferl mit nussig-intensivem Geschmack, Früchtebrot, das durch Einkorn viel fruchtiger und nussiger wirkt, oder Stollen, der saftig und aromatisch auf Weihnachten einstimmt.

Urkornexperten informieren über alte Getreidearten – vom Feld bis zum Verbraucher

Diese und weitere Produkte stellen die Urkornexperten interessierten Pressevertretern am Montag, 11.11.2019 um 12:00 Uhr in der Bäckerfachschule Lochham vor, besprechen die Rezepte und geben Tipps zum besseren Backen mit Urgetreide. Zudem gibt es jede Menge Informationen zu Urgetreide – vom Anbau über die Müllerei und Bäckerei bis zu den Inhaltstoffen.

„Wir haben jahrelang zu Anbau und Verarbeitungsmöglichkeiten dieser alten Arten geforscht“ so apl. Prof. Dr. Friedrich Longin von der Universität Hohenheim. „Umso wichtiger ist es nun diese Erkenntnisse über die gesamte Wertschöpfungskette zu zeigen und zu kommunizieren.“

Anwesend sind Expertinnen und Experten aus allen Bereichen vom Feld bis zum Verbraucher:

• Bäckermeister Sebastian Brücklmaier, Bäckerei Brücklmaier in München,
• Bäckermeister Jörg Schmid, Wildbakers GbR in Gomaringen,
• Ernährungsberaterin Stefanie Dehn, UrkornPuristen GmbH in Eppingen,
• Landwirt und Schälmüller Reinhard Hecker, UrkornPuristen GmbH in Eppingen,
• Apl. Prof. Dr. Friedrich Longin, Agrarbiologe, Pflanzenzüchter und Getreidewissenschaftler der Universität Hohenheim.

Ort
Akademie des bayerischen Bäckerhandwerks Lochham
Josef-Schöfer-Str. 1, 82166 Gräfelfing

Anmeldung bitte über das beiliegende Antwortfax oder an presse@uni-hohenheim.de.

HINTERGRUND: Die Urkornexperten

Die Urkornexperten sind 15 innovative Menschen, die die ganze Wertschöpfungskette von der Forschung, Züchtung, Anbau, Vermahlung bis zur Bäckerei abdecken. Diese Kompetenz vereinend haben sie sich zum Ziel gesetzt, zu zeigen und zu kommunizieren, wie Urgetreide erfolgreich in der Wertschöpfungskette umgesetzt werden kann.
Mehr Infos: https://www.facebook.com/Urkornexperten-105733824120879

Text: Elsner

Wissenschaftliche Ansprechpartner:
Apl. Prof. Dr. Friedrich Longin, Universität Hohenheim, Landessaatzuchtanstalt, Arbeitsgebiet Weizen
T 0711 459 23846, E friedrich.longin@uni-hohenheim.de

Sebastian Brücklmaier, Bäckerei Konditorei Brücklmaier Betriebs GmbH
T 089 677606, M 0160 4701698, E sebastian@bruecklmaier.de

Scroll to Top