PRANA-Stiftung: Ausschreibung einer Stiftungsprofessur „Pelvic Pain“

Forschung zum Pelvic Pain-Syndrom, einem chronischen Schmerzsyndrom des Beckens, ist eine interdisziplinäre Forschungsrichtung, die wissenschaftliche Expertise aus verschiedenen Teildisziplinen der Medizin verbindet. Im Vergleich mit internationalen Standards ist diese Querschnittsaufgabe in Deutschland weitestgehend disziplinär strukturiert. Mit der Stiftungsprofessur will die Stiftung einen Impuls zur Verzahnung der beteiligten Disziplinen geben. Schwerpunkt soll die Erforschung nicht-invasiver Therapieverfahren sein.
Für die Ausstattung der Stiftungsprofessur stellt die PRANA-Stiftung über einen Zeitraum von fünf Jahren bis zu 100.000 Euro p.a. bereit.
(idw, 09/2010)

Scroll to Top