Pop Star und Rock Star am Start

(dmd). Zwei ganz besondere Sondermodelle schickt Fiat auf den Asphalt. Den Fiat 500 Pop Star – seine Zielgruppe: Frauen. Und den Fiat 500 Rock Star – die maskuline Version. Abgesehen von der Vielfalt an Gadgets, mit denen beide aufwarten, stattete der Hersteller sie auch mit einem Preisvorteil aus. Der Fiat 500 Pop Star und Rock Star werden mit erweiterter Serienausstattung und einem Preisvorteil von bis zu 1.500 Euro angeboten.

Der Fiat 500 Pop Star ist ausschließlich mit dem 1,2-Liter-Benziner (51 kW/69 PS) erhältlich. Zur Ausstattung zählen Klimaanlage,das Bluetooth-basiertes Entertainmentsystem Blue&Me inklusive integrierter Freisprechanlage, Lederlenkrad und verchromte Spiegelklappen. Im Vergleich zu einem identisch ausgestatteten Basismodell ist der Pop Star rund 800 Euro günstiger. Serienmäßig ist bei dem ab 13.000 Euro erhältlichen Kleinwagen auch ein iPod Nano an Bord. Erhältlich als Limousine oder Cabriolet wendet sich dieser Fiat 500 mit seinen grafischen Elementen und einer Chrom-Zierleiste auf der Motorhaube besonders an weibliche Kunden.

Männlicher ausgerichtet ist der ausschließlich als Limousine gebaute und ab 13.600 Euro erhältliche Fiat 500 Rock Star. Zusätzlich zur Ausstattung des Pop Star ist dieser mit Sportsitzen sowie elektrisch einstell- und beheizbaren Außenspiegeln ausgerüstet. Für besondere Akzente sorgen darüber hinaus schwarz lackierte 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, matt verchromte Spiegelklappen, ein schnittiger Heckspoiler sowie „Rock Star“-Designelemente.

Das Sondermodell wird alternativ mit dem 1,2-Liter- oder einem 1,4-Liter-Benziner (73 kW/100 PS) ab 15.600 Euro angeboten. Der Preisvorteil beträgt hier rund 1.500 Euro.

Scroll to Top