Pôles de compétitivité: Ergebnisse der 15. Projektausschreibung für F&E und vorläufiges Fazit

Die Projekte werden mit 63,5 Millionen Euro aus staatlichen Mitteln (dem interministeriellen Einheitsfonds – FUI) und 43,9 Millionen Euro von den Gebietskörperschaften und aus dem EU-Fonds FEDER finanziert.

Die Anzahl, Vielfalt und Qualität der Bewerbungen zeugen von der Innovations- und Partnerschaftsdynamik der Pôles de compétitivité. Ohne diese Kompetenzzentren, die in den unterschiedlichsten Bereichen, wie der Ernährung, der Strömungsmechanik, der Elektronik, der Gesundheit, der Energie, den Medien, usw. tätig sind, wären die meisten Projekte nie ins Leben gerufen worden.

Seit dem ersten Projektaufruf im Jahr 2005 wurden insgesamt: 1.245 Forschungsprojekte unterstützt, 5,8 Milliarden Euro für F&E ausgegeben, öffentliche Mittel in Höhe von 2,3 Milliarden Euro bereitgestellt, davon 1,4 Milliarden vom Staat, und 15.000 Forscher mobilisiert.

Der 16. Projektaufruf wurde im März 2013 gestartet. Die Auswahl findet im Juli statt.

Quelle: Pressemitteilung des französischen Ministeriums für Hochschulen und Forschung – 18.03.2013 – http://www.enseignementsup-recherche.gouv.fr/cid70838/poles-de-competitivite-resultats-du-15e-appel-a-projets.html

Redakteurin: Elodie Parisot, elodie.parisot@diplomatie.gouv.fr

Scroll to Top