Plastische Chirurgie: Auf die richtige Beratung kommt es an

Kinderherzchirurgie

Der Bereich der plastischen Chirurgie hat in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr an Bedeutung gewonnen. Was in den frühen Anfängen lediglich für die ästhetische Korrektur nach Unfällen oder Krankheiten zum Einsatz kam, ist heute ein fester Bestandteil für „Schönheitsbehandlungen“. Einen guten Chirurgen dafür zu finden, ist für Patienten der erste Schritt. Ob man die richtige Wahl getroffen hat, lässt sich bereits während der Beratung feststellen.

Keine Eile

Ist der behandelnde Arzt schnell dazu bereit, jede Art von Eingriff durchzuführen, ist es zunächst ratsam, etwas Abstand zu nehmen. Eine erfolgreiche Operation benötigt immer ein ausführliches Beratungsgespräch. Nicht selten sind mehrere Konsultationen mit den Chirurgen sinnvoll. Erfahrene Spezialisten analysieren jede Situation und den Eingriff eingehend, bevor über einen OP-Termin nachgedacht wird.

Welcher Chirurg ist der richtige?

Das Angebot an plastischen Chirurgen ist groß. Eine einfache Online-Suchanfrage erzielt bereits hunderte von Ergebnissen in der eigenen Region. Hier den guten Experten zu finden, ist gar nicht so leicht. Es existieren jedoch ein paar konkrete, wichtige Anhaltspunkte, nach denen man bei der Suche Ausschau halten sollte:

  • Wie lange besteht die Praxis bereits?
  • Ist der Facharzt auf ein Gebiet spezialisiert?
  • Hat der Arzt Artikel in Fachzeitungen veröffentlicht?
  • Handelt es sich um einen lehrenden Chirurgen?

Erfahrene Fachärzte mit einem tiefgehenden Wissen in einem bestimmten Spezialgebiet können auch komplexere Fälle übernehmen. Unterrichten Chirurgen in Krankenhäusern oder an Universitäten, sind die Operationsmethoden immer auf dem neuesten Stand.

Woran erkennt man eine gute Beratung für Plastische Chirurgie?

Wurde die Wahl für einen bestimmten Chirurgen getroffen, geht es zunächst zum ersten Beratungsgespräch. Patienten haben häufig sehr konkrete Vorstellungen über das gewünschte Resultat. Unabhängig davon, in welchem Bereich die plastische Chirurgie zum Einsatz kommen soll, ist nicht jede Anfrage sofort umsetzbar. Eine gute Beratung legt von Beginn an offen, was möglich ist und was nicht. Auch bei Fällen, in denen zunächst die reine Neugierde auf Optionen des Patienten im Vordergrund steht, muss vom Spezialisten beratend vorgegangen werden.

Sie möchten alle Möglichkeiten erkunden, dann nutzen Sie Ihren Anspruch auf ausreichende, fachliche Beratung. Eine korrekte Beratung resultiert dann in einem Plan, der für den Patienten und dessen Wohlbefinden am besten ist.

Alternative Methoden

Während des Beratungsgesprächs sollte man über mögliche, nicht operative Methoden, aufgeklärt werden. Auch eine tiefgehende Information zu möglichen Risiken ist ein wichtiger Teil der Beratung. Ist der Chirurg davon überzeugt, dass der Patient ein geeigneter Kandidat für den gewünschten Eingriff ist, beginnt die konkrete Konsultation.

Visuelle Beratung

Plastische Chirurgen erstellen vor und nach den Operationen Bilder von den Patienten. Diese zeigen sehr gut auf, mit welchem Ergebnis zu rechnen ist. Im Idealfall befindet sich ein Patient in der Datenbank, dessen Voraussetzungen ähnlich zu den eigenen sind.

Moderne Computerprogramme erlauben eine 3D-Präsentation des zu erwartenden Ergebnisses. Anhand dieser lässt sich sehr gut darstellen, wie der Eingriff verlaufen soll, und was im Detail korrigiert werden kann.

Fazit

Die plastische Chirurgie ist für viele Patienten ein wichtiges Mittel zur Verbesserung des mentalen und körperlichen Wohlbefindens. Eine passende Beratung ist dabei unumgänglich. Denn hier handelt es sich um weitaus mehr, als nur einen chirurgischen Eingriff. Das Resultat ist entscheidend für die psychische Konstitution der betroffenen Person. Wer auf eine gute und ausführliche Beratung verzichtet, muss unter Umständen für den Rest seines Lebens mit unangenehmen Konsequenzen leben.

Scroll to Top