Pflege und Patientensicherheit: ENNA-Kongress am 2./3. September in Zürich

Das Thema Patientensicherheit nimmt einen immer größeren Raum in der Diskussion über unser Gesundheitswesen ein. Pflegende in der ambulanten und stationären Versorgung können einen wesentlichen Teil zu Prävention und Milderung der Risiken beitragen.

Das von der Universität Witten/Herdecke gemeinsam mit elf weiteren Hochschulen gegründete European Network Nursing Academies (ENNA) lädt zum 2. Kongress „Patientensicherheit“ unter Pflegeaspekten ein. Der Kongress findet am 2./3. September am Careum Campus in Zürich statt. Namhafte Referenten diskutieren über mögliche Verbesserungspotentiale und viele Fragen zur Patientensicherheit.
• Patientensicherheit: Europäische Perspektiven (ENNA-Netzwerkpartner)
• Health Professionals und Praxis im Fokus: „Second victim“ – Fehler und ihre Auswirkungen auf Fachpersonen (Dr. Nicoletta von Laue, Winterthur)
• Patient/innen im Fokus: Patientensicherheit aus Patientensicht (N.N.)
• Personalplanung im Fokus: erste Ergebnisse der RN4CAST-Studie (Dr. Maria Schubert, Basel)
• Lernen im Fokus: Lernen aus Fehlern? Erfahrungen mit einem öffentlichen Berichts- und Lernsystem für die Altenpflege (Heiko Rutenkröger, KDA Köln)

Programm unter

Anmeldung online unter:

Scroll to Top