Per Mausklick zum Traumjob

(djd). Nur ein kleiner Anteil aller Bewerbungen wird noch ausgedruckt, ganz klassisch mit Deckblatt versehen und dann in einer Mappe gespannt zur Post getragen. Die Bewerbung von heute kommt stattdessen online. Vor allem Arbeitgeber sparen damit Zeit und Geld. Die Personalabteilung muss nur noch ein einziges Dokument öffnen, um alle Informationen zu erhalten. Aber wie kommen potenzielle Bewerber mit den neuen Anforderungen zurecht? Das wollte TNS-Emnid in einer Onlineumfrage im Auftrag der Ergo Direkt Versicherungen wissen. Jeder fünfte Befragte (21 Prozent) begrüßt es ausdrücklich, dass man sich oftmals nur noch online bewerben kann. 42 Prozent – und damit der größte Anteil der Befragten – haben registriert, dass man sich häufig nur noch online bewerben kann, finden das aber nicht immer gut. Und 24 Prozent der Umfrageteilnehmer mögen Onlinebewerbungen eigentlich nicht, müssen sie aber wohl oder übel akzeptieren.

Standardisierte Informationen

Eine Onlinebewerbung über ein vorgegebenes Formular hat für die Personalabteilung große Vorteile. Es ist der einfachste Weg, um standardisierte Informationen über den Bewerber zu erhalten. Für diesen wiederum hat ein Formular auch Nachteile: Man kann oftmals nur mit harten Fakten wie Schulnoten und Praktika punkten. Gelegenheit, mit der individuellen Persönlichkeit zu überzeugen, gibt es dagegen kaum. Etwas mehr gestalterische Möglichkeiten als ein Formular bietet die Bewerbung per Mail. Im Gegenzug muss man hier aber auch einige wichtige Regeln beachten.

E-Mail-Bewerbung: Keine digitalen Schnappschüsse

So sollte aus der Betreffzeile der Bewerbungsmail klar hervorgehen, um welche ausgeschriebene Position es geht, empfiehlt Julia Busse aus der Personalabteilung der Ergo Direkt Versicherungen. Der Anhang der Mail sollte zudem nicht ausufern, alle Bewerbungsbestandteile sollten im PDF-Format in einer einzigen Datei abgespeichert sein. „Und auch im Zeitalter der Digicam ist ein professionelles Bewerbungsfoto unverzichtbar“, gibt Julia Busse Bewerbern einen weiteren wichtigen Tipp mit auf den Weg.

Scroll to Top