Paralympischer Spitzensport trifft auf medizinische Fachkompetenz

Regionale Sportler und Paralympics-Teilnehmer präsentieren sich und berichten von ihren Wegen zum Sport und ihren persönlichen Erfolgen. Unterstützt werden sie dabei von medizinischer Fachkompetenz aus dem Universitätsklinikum Greifswald und regionalen Politikern. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das ganzheitliche Behandlungskonzept der Berufsgenossenschaftlichen Unfallkliniken, die in der Rehabilitation dem Sport einen entscheidenden Platz einräumen.

Auf dem Greifswalder Fischmarkt warten am 16. Juni 2010 interessante Talks und ein aktives Sport- und Mitmachprogramm auf die Besucher. Regionale Sportgruppen demonstrieren ihren Sport. Besonders Rollstuhlsportarten wie Rugby, Tanzen und Fechten sollen den Zuschauern einen Eindruck vermitteln, wie vielfältig und dynamisch Rollstuhlsport sein kann. Parallel dazu geben Fachärzte der Klinik Einblick in ihre Arbeit geben und laden dazu ein, auch einmal hinter die Kulissen zu blicken. Tatkräftige Unterstützung bekommt die Tourstation von Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider und Innenminister Lorenz Caffier.

Verantwortung für die Region Vorpommern
Mit insgesamt 21 Kliniken und 19 Instituten ist das Universitätsklinikum Greifswald auf stetigem Wachstumskurs. Gegenwärtig arbeiten am Klinikstandort der Universitäts- und Hansestadt 3.630 Mitarbeiter. 2009 wurden insgesamt 147.000 Patienten betreut, davon 35.796 stationär. Die aktuelle Bettenzahl in Greifswald liegt bei 850; dazu kommen 20 Plätze in der psychiatrischen Tagesklinik und 12 tagesklinische Betten für die Schmerztherapie. 2009 erhielt das Klinikum die Zertifizierung als „Überregionales Traumazentrum“.

Wie in allen BG-Kliniken steht auch in der BG-Abteilung in Greifswald die ganzheitliche Behandlung der Patienten im Vordergrund. Rehabilitation beginnt bereits am Unfallort. Aber auch nach Operation, Reha und Physiotherapie übernehmen die BG-Kliniken weiter Verantwortung für ihre Patienten. Ziel ist es, den Patienten wieder voll in sein privates und berufliches Umfeld zu integrieren – mit der höchsten Lebensqualität, die möglich ist nach dem Leitsatz: »Heilen und Helfen mit allen geeigneten Mitteln«

Alle Informationen zur Kliniktour unter: <www.dguv.de>, <www.bg-kliniken.de> und <www.klinikum.uni-greifswald.de>

Partner der bundesweiten Tour sind die ABDA – die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, Astratech, Audi und Schwalbe.

Programm

11.00 Uhr – Begrüßung
Grußworte – Prof. Marek Zygmunt (Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Greifswald), Lorenz Caffier (Innenminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern), Marina Schröder (DGUV) und Ulf Demski (Stellv. Oberbürgermeister)

11.15 Uhr – Staffelstabübergabe im Rahmen der BG Kliniktour

12.20 Uhr – Talk
mit Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider, Marina Schröder (DGUV), Prof. Marek Zygmunt (UK Greifswald) und den Paralympics-Teilnehmern des DGUV-Teams

13.15 Uhr – Expertentalk
mit Prof. Axel Ekkernkamp, Direktor der Klinik und Poliklinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie des Uniklinikums Greifswald, regionalen Sportlern und Gästen des BerufsBildungsWerks Greifswald

15.00 Uhr – Autogrammstunde mit den Paralympischen Athleten

Aktionsprogramm während der Veranstaltung

Wie wird ein BG-Patient behandelt?
Eine Darstellung der beteiligten Kliniken des Universitätsklinikums Greifswald
11.00 bis 13.30 Uhr
Neurochirurgie, Unfallchirurgie, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Kinderchirurgie
13.30 bis 16.00 Uhr
Augenklinik, Orthopädie, Pulmonologie, Hals-, Nasen-, Ohrenkrankheiten

BBW-Showkochen, Fahrradreparatur, Ausbildungsmöglichkeiten im BerufsBildungsWerk

Sportprogramm während der Veranstaltung
Kung Fu (Kampfkunstmeister Bernhard Urbach), Golf (Thomas Behr), Rollstuhlrugby-Turnier (mit den „Greifswalder Rollmöpsen“), Rollstuhlparcours, Fechten, Sportschießen, Rollstuhltanzen

Musikalische Unterstützung durch das Steffen Graewer Trio, Rostock

Die nächsten Stationen der BG Kliniktour 2010
19.06. Kiel, 25.06. Hamburg, 27.06. Essen, 16.07. Tübingen, 04.09. Frankfurt am Main, 10.09. Bochum, 25.09. Berlin, 08.10. Düsseldorf (Vergabe des DGUV-Rehapreises), 06.11. Hannover

*BG Kliniktour
Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) und die Vereinigung Berufsgenossenschaftlicher Kliniken (VBGK) sind seit langem engagierte Förderer und Partner des organisierten Sports für Menschen mit Behinderungen. Für die Rehabilitation der Betroffenen sind Mobilität und Sport von enormer Wichtigkeit und stärken diese sowohl physisch als auch psychisch. Besucher und Interessierte erhalten die Gelegenheit, sich mit den Themenbereichen der Prävention und Rehabilitation im Bereich des Gesundheitsmanagements zu informieren.

Verbandskontakt
Deutscher Rollstuhlsport-Verband e.V.
Referat Öffentlichkeitsarbeit: Ulla Vaasen
c/o BUK Hamburg | Bergedorfer Str. 10 | 21033 Hamburg
Tel.: 040 – 7306 3815, Fax: 040 – 7306 1390
Mail: u.vaasen@buk-hamburg.de
<www.rollstuhlsport.de>

Ansprechpartner am Universitätsklinikum Greifswald
Unfall- und Wiederherstellungschirurgie
Leiter: Prof. Dr. med. Dr. h.c. Axel Ekkernkamp
Ferdinand-Sauerbruch-Straße/Neubau, 17475 Greifswald
T +49 3834 86-61 01
E traumato@uni-greifswald.de
<www.klinikum.uni-greifswald.de>
(idw, 06/2010)

Scroll to Top