Paprika statt Schokoriegel

(djd). Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt, täglich mindestens 400 Gramm Gemüse zu verzehren. Doch viele Bundesbürger greifen lieber zum Schokoriegel als zur Möhre oder Paprika. Dabei ist es inzwischen recht einfach Tomaten, Salate und Co. in den Speiseplan zu integrieren. Die Gemüseauswahl in Supermärkten, auf dem Wochenmarkt und in Bio-Läden ist das ganze Jahr über groß und Gemüsegerichte sind schnell und einfach zuzubereiten. In der kalten Jahreszeit verdanken es Verbraucher vor allem Spanien als Obst- und Gemüsekammer Europas, dass sie nicht nur heimische Produkte wie Porree, Wirsing oder Kohl genießen können, sondern zum Beispiel auch Broccoli, Tomaten, Gurken, Salat oder Paprika, die wichtige Vitaminlieferanten sind.

Strenge Qualitätskontrollen für vollen Essgenuss

In Europa produziertes Gemüse unterliegt von der Aussaat bis hin zur Auslieferung an die Geschäfte strengen Qualitätskontrollen. Die europäischen Produkte stammen zum großen Teil aus den Regionen Andalusien und Murcia. Und dies aus gutem Grunde. Rund 3.000 Sonnenstunden im Jahr sorgen dafür, dass die Pflanzen auf natürlichem Wege genügend Wärme erhalten, um zu gedeihen. Zudem bieten die Böden mit ihrer Mischung aus Erde, organischem Material und Sand ideale Bedingungen für das Wachstum. Nutzinsekten helfen dabei, das Gemüse – ohne Pestizide – vor Schädlingen zu schützen. Auf der Webseite der von der EU- geförderten Kampagne „Gemüse aus Euopa – We care, you enjoy“, http://www.wecareyouenjoy.eu, finden sich ausführliche Informationen zu verschiedenen Gemüsesorten, Tipps zur Aufbewahrung sowie Zubereitung.

Leckere und gesunde Rezeptidee

Vor allem in der kalten Jahreszeit sollte man genügend Obst und Gemüse essen, um sich gegen Infekte zu wappnen. Wichtig ist allerdings, über den Tag verteilt mehrere kleine Portionen zu sich zu nehmen, ob roh zwischendurch oder gekocht zu den Hauptmahlzeiten. Eine leckere Rezeptidee, die in nur 20 Minuten ganz einfach zubereitet ist, ist zum Beispiel „Brokkoli mit Speck umhüllt und Blauschimmelkäsesoße“:

Zutaten für vier Personen als Snack oder zwei Personen als vollständige Mahlzeit: 500 Gramm Brokkoli, 200 Gramm Speck in Scheiben, 100 Gramm Blauschimmelkäse, 1 Liter Sahne, Salz, Pfeffer, Oregano, etwas Olivenöl.

Zubereitung: Brokkoliröschen abtrennen. Drei Minuten in kochendem Wasser mit Salz und Olivenöl abbrühen. Den Brokkoli mit Speckscheiben umhüllen und diese mit einem Zahnstocher befestigen. Den Brokkoli auf einem Blech im vorgeheizten Ofen bei mittlerer Temperatur etwa 6-8 Minuten erhitzen, bis der Speck kross wird.

Die Sahne in einem Topf erhitzen, den Blauschimmelkäse dazu geben, salzen, pfeffern, und einkochen lassen. Die Soße auf einen Teller geben und die Brokkolispieße darauf legen. Mit schwarzem Pfeffer und Oregano garnieren.
Tipp: Wer die spanische Note betonen will, wählt Cabrales-Käse aus Nordspanien anstatt des Blauschimmelkäses für dieses Rezept.

Scroll to Top