PapalapApp – Sozialministerin stellt außergewöhnliche Greifswalder „Papa-App“ vor

Am Freitag, dem 3. November 2017, wird Sozialministerin Stefanie Drese an der Universitätsmedizin Greifswald (UMG) gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten Dr. Astrid Petersmann ein außergewöhnliches Projekt zur Familienförderung vorstellen (9.00 Uhr).

PapalapApp – die Papa-App ist eine Initiative der Unimedizin Greifswald und soll für Führungskräfte die Herausforderungen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf erlebbar machen. Schaffe ich es, mein Kind rechtzeitig von der Kita abzuholen? Wie organisiere ich eine Kinderbetreuung für meinen nächsten Nachtdienst? Was mache ich, wenn die Kita anruft und mich bittet mein Kind abzuholen, weil es hohes Fieber bekommen hat?

Die App wird kostenfrei erhältlich sein und ermöglicht es den Anwendern für bis zu zwei Wochen für maximal drei Kinder „verantwortlich“ zu sein. Das soll gerade den überwiegend männlichen Universitätsprofessoren einen Einblick in die nicht immer leichte Vereinbarkeit von Beruf, Forschung und Familie ermöglichen.

Pressetermin am Freitag, 3. November 2017,
um 9.00 – 9.30 Uhr
Universitätsmedizin Greifswald, Foyer,
Podium/Treppe zum Hörsaal Nord

• Begrüßung durch die UMG-Gleichstellungsbeauftrage Dr. Astrid Petersmann
• Start der App durch Ministerin Stefanie Drese (Startbildschirm der App wird auf Monitor übertragen)
• Kurze Einführung in die App durch Dr. Astrid Petersmann
• Start des individuellen Papalapapp-Projektes mit zwei Einrichtungsleitern

Über Ihr Interesse würden wir uns sehr freuen.

Universitätsmedizin Greifswald
Gleichstellungsbeauftragte: Dr. med. Dipl. Biol. Astrid Petersmann
Sauerbruchstraße, 17475 Greifswald
T +49 3834 86-56 70
E astrid.petersmann@uni-greifswald.de

Twitter @UMGreifswald

Scroll to Top