Suchergebnisse für: Coronavirus

Expertendienst anlässlich Welt-Malaria-Tag 2010

Prof. Dr. Egbert Tannich Parasitologie Tel.: 0049-40-42818-477 Fax: 0049-40-42818-512 Mail: tannich@bnitm.de Prof. Dr. Christian G. Meyer Klinik der Malaria, Malariaprophylaxe, Impfstudien Tel.: 0049-40-42818-501 Fax: 0049-40-42818-400 Mail: c.g.meyer@bnitm.de Prof. Dr. Gerd-Dieter Burchard Klinik der Malaria, Behandlung, Prophylaxe, Impfstudien Tel.: 0049-40-42818-1330 Fax: 0049-40-42818-1334 Mail: gerd.burchard@bnitm.de Prof. Dr. Bernhard Fleischer Impfstoffentwicklung Tel.: 0049-40-42818-401 Fax: 0049-40-42818-400 Mail: fleischer@bnitm.de Dr. …

Expertendienst anlässlich Welt-Malaria-Tag 2010 Read More »

Hamburger Tropeninstitut koordiniert Europäisches Konsortium zur Erforschung des Buruli-Ulkus

Ziel dieses Forschungsprojekts ist es, einen Impfstoff gegen Buruli-Ulkus zu entwickeln. Diese Infektionserkrankung kommt insbesondere in tropischen Regionen vor und befällt vorwiegend Kinder. An dem Projekt, das über drei Jahre mit 4,6 Mio. Euro von der Europäischen Union gefördert wird, sind neben verschiedenen europäischen Tropeninstituten, Universitäten, Forschungsinstituten und Unternehmen auch fünf afrikanische Partner beteiligt. Insgesamt …

Hamburger Tropeninstitut koordiniert Europäisches Konsortium zur Erforschung des Buruli-Ulkus Read More »

Sichelzellanlage fördert körperliche Entwicklung afrikanischer Kinder

Das Vorkommen der Sichelzellanlage in Malariagebieten ist das Paradebeispiel der "balancierenden Evolution": Während die einfache Sichelzellanlage (Gendefekt nur von einem Elternteil ererbt) vor Malaria schützt, führt die doppelte Anlage als Sichelzellanämie unbehandelt meist bereits in der Jugend zum Tode. "Der Nachteil der tödlichen doppelten Sichelzellanlage wird durch einen Schutz vor Malaria bei der einfachen genetischen …

Sichelzellanlage fördert körperliche Entwicklung afrikanischer Kinder Read More »

Großangriff auf den Lebenszyklus von Malariaparasiten / Durchbruch bei Erforschung von Malariaparasiten in „Nature Biotechnology“

Noch immer sterben weltweit über eine Millionen Menschen jährlich an Malaria – alle 30 Sekunden stirbt ein afrikanisches Kind an den Folgen der Erkrankung. "Zunehmende Medikamentenresistenz des Malariaparasiten macht die Entwicklung neuer Strategien zur Vorbeugung und Behandlung der Infektion dringend notwendig", betont Dr. Tim Gilberger vom BNI. Da der Malariaerreger einen einzigartigen Lebenszyklus durchläuft, können …

Großangriff auf den Lebenszyklus von Malariaparasiten / Durchbruch bei Erforschung von Malariaparasiten in „Nature Biotechnology“ Read More »

Scroll to Top