Online-Vortag: Macht und Sicherheit im Arzt-Patienten-Verhältnis

Die zum Klassiker gewordene Definition von Macht formulierte zu Beginn des 20. Jahrhunderts Max Weber, der als Urvater der deutschen Soziologie gilt. Demnach ist Macht ein Charakteristikum jeder sozialen Beziehung – und somit auch Gegenstand des therapeutischen Verhältnisses von Arzt und Patient mit all seinen Besonderheiten. Zu diesen gehört unter anderem die typische Asymmetrie zwischen heilkundigem Arzt und hilfesuchendem sowie krankheitsbedingt verletzlichem Patienten. Durch das Wissen um dieses grundlegende wie unvermeidliche Ungleichgewicht haben die Begriffe „Patientenorientierung“ für Diagnose und Therapieentscheidungen sowie „Patientensicherheit“ für den Behandlungsprozess ihre Bedeutung in der westlichen Medizin erlangt. In Deutschland findet dies zum Beispiel Niederschlag in einem eigenen Patientenrechtegesetz.
In seinem Online-Vortrag mit dem Titel „Zum Verhältnis von Macht und Patientensicherheit im therapeutischen Verhältnis“ verschafft Dr. Michael Rosentreter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen rechtsphilosophischen Überblick über den gegenwärtigen Diskurs der westlichen Medizin zur Relation von persönlicher Autonomie und Patientensicherheit im therapeutischen Verhältnis.
Nach seiner Tätigkeit als Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin sowie dem Studium der Soziologie, Pädagogik, Psychologie sowie Mittlerer und Neuer Geschichte an den Universitäten Köln und Utrecht, arbeitet Dr. Michael Rosentreter seit 2006 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an verschiedenen Instituten, wie zum Beispiel dem Wissenschaftlichen Institut der Ärzte Deutschlands (WIAD) in Bonn und dem Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der RWTH Aachen. Darüber hinaus ist er als Honorardozent an mehreren Hochschulen und Bildungseinrichtungen des Gesundheitswesens tätig. Seit Anfang 2018 unterstützt er das Team der APOLLON Hochschule als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Pflege und Soziales.
Zur Teilnahme am Online-Vortrag benötigen Interessierte einen Computer mit Internetzugang und Audioausgabe. Mit der Anmeldung bis 05.08.2018 per E-Mail an studienorganisation(at)apollon-hochschule(dot)de erhalten externe Teilnehmer die Zugangsdaten zum virtuellen Vortragsraum. Der Einlass ist ab 17:30 Uhr für einen Technikcheck möglich. Studierende der APOLLON Hochschule entnehmen die Anmeldungsmöglichkeiten und Zugangsdaten den Informationen auf dem Online-Campus.

Scroll to Top