Öl raus – Wärmepumpe rein

(djd). Kalte Wintertage lehren Hausbesitzer mit einer alten Ölheizung das Fürchten. Denn die Preise für die fossilen Energien sind hoch und werden weiter steigen. Auf der Suche nach umweltgerechten und günstigen Alternativen wird häufig die Möglichkeit übersehen, mit einer Luftwärmepumpe einen schnellen Umstieg auf erneuerbare Energien vorzunehmen.

Mit hoch effizienten Modellen von Herstellern wie Neura lässt sich Umweltwärme auch für normal gedämmte, ältere Häuser mit Radiator-Heizkörpern einsetzen. Wärmepumpen von Neura belegen regelmäßig Spitzenplätze in der sogenannten BAFA-Liste des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Da die Anlagen steckerfertig geliefert werden, geht der Einbau schnell und einfach über die Bühne. Der bisherige Platz für den Öltank kann danach sinnvoller genutzt werden. Mehr Infos: http://www.neura.de

Selbst wenn die vorhandene Heizungsinstallation mit Radiatoren eine hohe Vorlauftemperatur von 55 Grad benötigt, erreichen moderne Geräte die aktuellen deutschen Fördervoraussetzungen, die eine Jahresarbeitszahl von mindestens 3,5 vorsehen. Schallgedämmte Gehäuse und große Ventilatoren im „Eulenflügel-Design“, die mit niedrigen Drehzahlen laufen, sorgen dafür, dass die Nachbarschaft ruhig schlafen kann. Die Lebensdauer der Luft-Wärmepumpen muss sich hinter der der konventionellen Brenner nicht verstecken, Neura bietet daher verschiedene großzügige Garantieoptionen.

Scroll to Top