Obst, Gemüse und Blumen mögen’s pünktlich

(djd). Ist es schon an der Zeit, die Tulpenzwiebeln zu setzen? In welchem Monat muss man die Obstbäume schneiden? Und wann müssen eigentlich die Dahlien ins Winterquartier? Viele Gartenliebhaber stellen sich diese und andere Fragen immer wieder – und manchmal leider auch zu spät. Was im Garten unter Umständen fatal sein kann. Denn die Natur kann nichts ungeschehen machen: Hat der Frost die Dahlienknollen erst einmal erwischt, dann sind sie unrettbar verloren. Manch ein Hobbygärtner hat schon versucht, Pläne aufzustellen, um keinen Termin mehr zu vergessen. Andere lesen regelmäßig in dicken Pflanzenbüchern. Auf lange Sicht kann beides ganz schön unübersichtlich und damit zu kompliziert werden.

Gedankenstütze mit System

Helfen kann eigentlich nur ein System, das man immer im Blick hat. Ein Kalender zum Beispiel. Doch der kommt am Ende des Jahres ins Altpapier und dann sind alle Erinnerungsstützen weg, die ja eigentlich jedes Jahr aufs Neue helfen könnten. Eine Lösung für dieses Dilemma hat jetzt der Arsiris Verlag und Druck entwickelt. Er hat einen immerwährenden Kalender herausgebracht, in dem Hobbygärtner Jahr für Jahr ihre Termine eintragen können. So wird bald eine wertvolle Gedankenstütze aus dem Spezialkalender. Auch für individuelle Erfahrungen bietet er genug Raum – was wichtig ist, schließlich herrschen in jedem Garten andere Wetter- und Bodenbedingungen. Deshalb können die Regeln, die in unterschiedlichen Orten oder Regionen gelten, durchaus voneinander abweichen.

Geschenkidee für Naturfreunde

Auf http://www.arsiris.de kann man einen ersten Blick auf den Kalender im Format 308 mal 437 Millimeter werfen, den Gartenfans für 10,47 Euro im Onlineshop bestellen können. Mit seinem ansprechenden Design ist der Gartenkalender übrigens ein willkommenes Geschenk zu jedem Anlass im Jahr. Weil der Kalender immerwährend ist, kann er ein tolles Gastgeschenk für jede Garten- oder Grillfeier sein oder zum Geburtstag und anderen Anlässen verschenkt werden. Die beschenkten Gärtner können ja jederzeit anfangen, ihn zu benutzen.

Scroll to Top