Nordseeurlaub mit Stil

(djd). Neuharlingersiel – das klingt schon nach Hafenromantik und Tradition. Das Fischerdorf an der ostfriesischen Nordseeküste wurde erstmals vor mehr als 300 Jahren urkundlich erwähnt. Seither hat sich das Bild des Hafens stetig gewandelt. Doch eines ist geblieben: In der maritimen Atmosphäre treffen sich Fischer und Gäste, um miteinander zu klönen, frischen Fisch zu kosten, Shantychören zu lauschen und die Zeit zu genießen.

Am, in und auf dem Wasser

Hier kann man barfuß am Strand schlendern oder sich in einen Strandkorb kuscheln, dem Rauschen der Wellen lauschen und die gesunde, frische Meeresluft ganz tief einatmen. Zweimal am Tag sorgt die Flut für ein spritziges Badevergnügen und spült Kostbarkeiten für Meeresforscher und Schatzsucher an den Strand. In der riesigen Wasserspielanlage „Platschi“ sind die ganz Kleinen in ihrem Element, während Kinder am „Funny Beach“ Hüpfburg, Spielmobil und Trampolin als Garant für gute Laune finden.

In der Surfschule „Windloop“ werden Anfänger für ihren Ritt auf den Wellen fit gemacht. Und wenn sich am Abend die Sonne in einem zumeist atemberaubenden Schauspiel vom Tag verabschiedet, weisen die beleuchteten Deich- und Strandpromenaden wie funkelnde Sterne den Nachtschwärmern den Weg. Unter http://www.neuharlingersiel.de bekommt man mehr Informationen zu diesem romantischen Fischerdorf.

Wellness im Rhythmus der Gezeiten

Mit dem „BadeWerk“, das als erste Einrichtung in Niedersachsen mit fünf Medical Wellness Stars ausgezeichnet wurde, ist eine neue Wohlfühl-Ära in Neuharlingersiel angebrochen. Das Qualitätssiegel garantiert Entspannung auf höchstem und geprüftem Niveau. Und das am besten im Rhythmus der Gezeiten: mit Massagen, Kosmetik und Naturschlickanwendungen bei ablaufendem Wasser, Schwitzen in der Kutter-, Strandhallen- oder Deichsauna während der Ebbe. Gymnastik und Fitness sind dann angesagt, wenn das Wasser wieder zurückkehrt, Schwimmen und Wassergymnastik im kuschelig-warmen Nordseewasser machen am meisten Spaß, wenn die Flut ihren Höhepunkt erreicht. Unter http://www.badewerk.de gibt es mehr Informationen.

Scroll to Top