Nichts wie weg – djd-Reisetipps der Woche

Die serbische Donau radelnd entdecken

(rgz-p). Radler sind stets auf der Suche nach Neuland, das sie mit dem Drahtesel in Ruhe erkunden können. Eine spannende Möglichkeit hierzu bietet sich zum 30. Geburtstag des Donauradweges: Aus diesem Anlass hat der Radreiseveranstalter Rad & Reise die „Serbische Donau“ als neue Etappe in sein Programm aufgenommen. Die achttägige Radreise beginnt in der serbischen Hauptstadt Belgrad – und auf dem Weg liegt nicht nur die Festung Petrovaradin in Novi Sad, auch als „Gibraltar an der Donau“ bekannt, sondern ebenso die prähistorische Siedlung von Lepenski Vir mit ihren rund 8.000 Jahre alten Funden. Landschaftlicher Höhepunkt ist das Eisener Tor (im Bild), ein imposanter Taldurchbruch im Djerdap Nationalpark mit mehreren hundert Meter hohen Klippen. Mehr Informationen zu dieser und vielen weiteren Radreisen finden sich unter http://www.radreisen.at.
Foto: djd/Rad & Reisen

Den richtigen Reiterhof für die Ferien finden

(rgz-p). Der Herbst ist die schönste Zeit für Ferien im Sattel – dann können Reiter durch buntbelaubte Wälder und über Stoppelfelder traben. Doch bei der großen Auswahl an familienfreundlichen Reiterhöfen in Deutschland fällt die Entscheidung schwer. Hilfe bieten hierbei die Gütesiegel der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG). Die FN prüft Reiterhöfe auf fachgerechte Pferdehaltung. Dort werden Anfänger dann nach Verbandsrichtlinien und mit speziellen Lehrpferden ausgebildet. Die DLG vergibt darüber hinaus Auszeichnungen etwa für den „Urlaub auf dem Bauernhof“. Wichtig ist auch ein Besuch auf dem ausgewählten Hof: Dann lässt sich erkennen, ob die Tiere dort einen gesunden Eindruck machen und ob der Hof sowie die Ausrüstung gepflegt sind. Weitere Informationen gibt es unter http://www.pferd-aktuell.de oder http://www.wir-lieben-pferde.de.
Foto: djd/Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V.

Schwedenurlaub für Freunde – geschenkt

(rgz-p). Bevor der Sommer sich dem Ende zuneigt, können Freunde noch schnell ein besonderes Angebot der „Regenbogen“-Ferienanlagen in Schweden in Anspruch nehmen: Wenn Freunde oder Bekannte mit maximal drei weiteren Personen im gleichen Zeitraum Urlaub in derselben Anlage buchen, bekommen sie selbigen geschenkt. Bezahlt werden müssen nur die Nebenkosten wie Strom, Wasser und Endreinigung. So lässt sich für wenig Geld Schweden pur erleben – mit langen Stränden, weitläufigen Wäldern und verträumten Binnenseen. Die Freunde können entscheiden, ob sie ihren gemeinsamen Urlaub lieber im skandinavischen Ferienhaus, im gemütlichen Tipi oder im geräumigen Holli-Häuschen verbringen. Für eigene Wohnmobile oder -wagen gibt es großzügig bemessene Stellplätze mit eigenem Familienbad. Weitere Informationen zum Angebot und den Anlagen, in denen es gilt, finden sich unter http://www.regenbogen.ag.
Foto: djd/Regenbogen

Scroll to Top