Nichts wie weg – djd-Reisetipps der Woche

Zu schwäbischen Kunstschätzen wandern

(rgz-p). Eine behagliche Stadt mit Kunstschätzen, die inmitten eines Netzes gut ausgebauter Wanderwege liegt – diese reizvolle Kombination lockt immer mehr Aktivurlauber ins schwäbische Ellwangen an der Jagst. Dort laden einerseits beeindruckende Kirchenbauten, historische Stiftsherren- und Bürgerhäuser sowie das fürstpröpstliche Schloss zu einer Zeitreise durch mehr als 1.200 Jahre Stadtgeschichte ein. Andererseits liegen jede Menge Sehenswürdigkeiten entlang der zahlreichen Wanderrouten, unter ihnen die zwölf Kilometer umfassende Tour „Naturschönheiten und Kulturdenkmäler in und um Ellwangen“. Die Karte „Wandern in den Ellwanger Bergen“ stellt sieben der schönsten Routen vor. Sie ist bei der Tourist-Information Ellwangen unter der Telefonnummer 07961-84303 bestellbar, weitere Informationen gibt es unter http://www.ellwangen.de.
Foto: djd/Stadt Ellwangen

Die Farben der Polarlichter erleben

(rgz-p). Bunte Himmelsspektakel, bei denen manche Beobachter Tiere oder Fabelwesen zu erkennen glauben – das sind die Polarlichter, deren flackernde Show sich auf einer Herbst- oder Winterreise durch Finnland, Schweden und Norwegen erleben lässt. Solche Touren werden beispielsweise von dem Veranstalter Arktis Reisen Schehle angeboten. Er startet etwa an jedem Sonntag von September bis Anfang Oktober 2012 die siebentägige, deutschsprachig geführte Rundreise „Herbstfarben und Polarlichtnächte in Lappland“. Sie kostet inklusive Flug ab 1.795 Euro pro Person im Doppelzimmer (Übernachtung mit Frühstück). Die Winterrundreise „Winterzauber Lappland – Faszination Nordlicht“ wird ebenfalls wöchentlich von Anfang Februar bis Anfang April 2013 angeboten und kostet ab 1.845 Euro pro Person. Mehr Informationen finden sich unter http://www.arktis-tours.de.
Foto: djd/Arktis Reisen Schehle

Mit Bär Benni Sonne an der Nordsee tanken

(rgz-p). Der kleine Bär Benni steht im Nordseeheilbad Esens-Bensersiel für zweierlei – Spaß für die Kinder, Erholung für die Eltern. Während der Nachwuchs den Tatzenspuren Bennis zum Abenteuerland oder zum Strandspielplatz folgt, können die Großen die Beine im Strandkorb hochlegen und ein Sonnenbad nehmen. In Bennis Zirkuszelt am Strandportal gibt es an sechs Tagen pro Woche ein Kinderprogramm mit Bastelaktionen und Themennachmittagen für Drei- bis Zehnjährige. Die älteren Geschwister können sich derweil bei der Skateranlage oder auf dem Beachsoccer-Platz im Sportthemenpark treffen. Und die ganze Familie geht dann in die Nordseetherme oder bei Ebbe bei einer gemeinsamen Führung auf Erkundungstour durch das Weltnaturerbe Wattenmeer. Weitere Informationen, Kataloge und die Möglichkeit zur Onlinebuchung gibt es unter http://www.bensersiel.de.
Foto: djd/Kurverein Nordseeheilbad Esens – Bensersiel e.V.

Scroll to Top