Nichts für schwache Nerven: Werde zum Hotel-Tycoon!

(djd). Pünktlich zur Vorweihnachtszeit gibt es mit „Hotel Tycoon“ das Comeback eines Familienspielklassikers aus der glamourösen und faszinierenden Welt internationaler Hotels. Die Spieler sind Hotelmagnaten, die luxuriöse Häuser auf der ganzen Welt kaufen. Wer als Mitspieler Würfelpech hat und auf eines dieser Hotels kommt, muss zahlen. Wen das Würfelglück begleitet, der kann mit seinen Rechnungen den Mitspielern das letzte Geld aus den Taschen ziehen. Sobald man auf einem Grundstück alle Gebäude errichtet hat, darf man mit den nachfolgenden Zügen auf dem Grundstück neben Hotels auch Freizeiteinrichtungen bauen.

Falls ein Spieler kein Geld mehr hat, scheidet er aus. Wenn nur noch zwei Spieler übrig sind, erhalten sie kein Geld mehr von der Bank. Das einzige Einkommen der Spieler besteht dann aus den Einnahmen durch die Übernachtungen des übrig gebliebenen Mitspielers in den Hotels des jeweils anderen. Der Spieler, der als Letzter übrig bleibt, ist der Gewinner des Spiels. „Hotel Tycoon“ ist im Handel für 34,99 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) erhältlich.

Scroll to Top