Neurotechnologie, Kunst und Ethik

„Ein Nexus ist eine Verbindung. Was entsteht, wenn Kunst, Technowissenschaften und Öffentlichkeit reagieren? Wir denken: neue Perspektiven auf die Auswirkungen von Technologien und neue Räume für ethische Dialoge und Diskurse.“ So lautet die kurze Selbstbeschreibung des Projekts „Nexus Experiments“, dessen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Exzellenzcluster BrainLinks-BrainTools der Universität Freiburg neue Formate der Wissenschaftsvermittlung und -reflexion entwickeln und organisieren. Das Team um Prof. Dr. Oliver Müller vom Philosophischen Seminar hat seit 2012 in knapp 60 Veranstaltungen die Forscherinnen und Forscher des Clusters in einen Dialog mit der Öffentlichkeit gebracht, Schnittstellen zwischen Kunst, neurotechnologischer Forschung und Ethik geschaffen und die Ergebnisse nun online dokumentiert.

Die neue Webseite www.nexusexperiments.uni-freiburg.de beinhaltet im Menüpunkt „Labor“ Gedankenexperimente zum Mitmachen: Die Nutzerinnen und Nutzer können sich beispielsweise mit der Frage auseinandersetzen, was die menschliche Identität ausmacht oder welche Neurotechnologien eine finanzielle Förderung verdienen. Unter „Selbstversuche“ finden sie Anleitungen, wie sich öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen – etwa ein „Brain Quiz“ oder das Wissenschafts-Kunst-Experiment „Science Jam“ – Schritt für Schritt organisieren lassen. Der Menüpunkt „Experimente“ umfasst unter anderem den Dokumentarfilm über das Tanz-/Wissenschaftsprojekt „Störung/Hafraah“, die literarischen Texte aus dem Artist-in-Residence-Projekt der Schriftstellerin Annette Pehnt sowie die aufbereiteten Ergebnisse von Events wie dem Comic-Workshop „Hirn-Strips“ oder der Gesprächsinstallation „Cerebromatik: Über Schnittstellen, Gerätschaften, Hirnbilder“. Ein Blog informiert zudem über neue Nachrichten aus dem Cluster und aktuelle Veranstaltungen des Projekts.

„Nexus Experiments“ (bisher: „Reaching Out“) hat bei seinen bisherigen Aktivitäten mit knapp 40 Forscherinnen und Forschern, mehr als 30 Künstlerinnen und Künstlern sowie fünf Kulturinstitutionen kooperiert. Mit seinen Events erreicht das Team regelmäßig bis zu 300 Besucherinnen und Besucher.

www.nexusexperiments.uni-freiburg.de

Kontakt:
Sabrina Livanec
BrainLinks-BrainTools
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Tel.: 0761/203-9544
E-Mail: sabrina.livanec@brainlinks-braintools.uni-freiburg.de

Scroll to Top