Neuerscheinung: Arzneipflanzen im Botanischen Garten der Universität

In der Broschüre werden 97 Arzneipflanzen ausführlich porträtiert, ihr Aussehen bzw. ihre charakteristischen Merkmale botanisch exakt beschrieben und ihre Herkunft, Verbreitung im Gebiet sowie ihre Gesamtverbreitung angegeben. Der überwiegende Teil der Pflanzen ist mit 61 historischen Abbildungen illustriert. Zusätzlich gibt es 32 Farbbilder, die die Pflanzen teils auf historischen Tafeln teils fotografisch wiedergeben. Detailliert informiert das Heft über Inhaltsstoffe, deren Wirkung und die entsprechenden Anwendungsgebiete. Wertvolle Hinweise zum günstigen Sammelzeitpunkt, zur Behandlung und Lagerung der relevanten Pflanzenteile sowie zur Zubereitung von Tee, Aufgüssen, Tinkturen u. a. machen die praktische Nutzbarkeit aus.

Abgerundet wird jedes Pflanzenporträt durch einen Abstecher in die Geschichte der Verwendung der Arzneipflanzen von der Antike über das Mittelalter und die Renaissance bis in die Neuzeit, wobei der Blick manchmal bis in den Fernen Osten oder die Herkunftsgebiete der Pflanzen reicht.

Dem Leser wird mit dieser Publikation nicht nur ein umfassendes Porträt von Arzneipflanzen inklusive praktischer Anleitungen geboten – durch einen Besuch im Botanischen Garten in Halle kann er jede der beschriebenen Pflanzen selbst in Augenschein nehmen. Kombiniert ist die Vermittlung theoretischen Wissens mit Informationen zur praktischen Anwendung in einem Handbuch, das auf Resonanz bei all denen stoßen wird, die Interesse an Naturheilkunde haben.

Die Autorinnen:

Dr. Heike Heklau, geb. 1964, studierte in Berlin und Halle Biologie und wurde 1990 in Halle über die Morphologie und Anatomie von ausgewählten Chenopodiaceae (Gänsefußgewächsen) promoviert. Von 1989 bis 2001 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Botanischen Garten der MLU tätig und seit 2002 ist sie in gleicher Funktion am Institutsbereich Geobotanik der Universität Halle angestellt. Sie engagiert sich seit über 20 Jahren in der Ausbildung der Biologie-, Geologie-, Lehramts- und Lebensmittelchemie-Studenten.

Dr. Regine Stordeur, geb. 1950, studierte Pädagogik (Biologie/Chemie) an der MLU und wurde 1977 in Halle über den Einfluss von Auftausalzen auf das ökologische Verhalten ausgewählter Gräser promoviert. Seit 1977 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Wissenschaftsbereich Geobotanik der MLU tätig. Zu ihren zahlreichen Lehraufgaben für Biologie-, Geologie- und Lehramts-Studenten gehören u. a. Vorlesungen zur Speziellen Botanik, Bestimmungskurse für Pflanzen, Moose und Flechten sowie vielfältige Lehrveranstaltungen im Gelände.

Erwerb der Broschüre
Die Broschüre ist am Eingang des Botanischen Gartens zu den Öffnungszeiten (Mo-Fr 14-18 Uhr; Sa, So, Feiertage 10-18 Uhr) zum Preis von 9,90 Euro erhältlich. Zudem kann sie im Buchhandel oder direkt bei der Druckerei erworben werden: Druck-Zuck, Seebener Str. 4, 06114 Halle, http://www.druck-zuck.net.

Heklau, Heike & Stordeur, Regine: Arzneipflanzen. Das Arzneipflanzenbeet im Botanischen Garten der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Druck-Zuck GmbH, Halle, 2013.
ISBN: 978-3-940744-50-0. Preis 9,90 Euro

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung:
Dr. Heike Heklau
Institut für Biologie der MLU, Bereich Geobotanik und Botanischer Garten
Telefon: 0345 55 26226
E-Mail:

Scroll to Top