Neuer Studiengang „Management in der Gesundheitswirtschaft (B. Sc.)“ an der Hochschule Rosenheim

Rosenheim, 11. Mai 2012. Das Thema Gesundheit ist einer der prognostizierten Innovationstreiber der kommenden Jahre. Die Hochschule Rosenheim bietet mit dem neuen Bachelorstudiengang „Management in der Gesundheitswirtschaft“ ab dem Wintersemester 2012/13 eine attraktive Ausbildung für hochqualifizierte Arbeitskräfte in diesem Bereich an. Noch bis zum 15. Juli 2012 ist eine Bewerbung für den zulassungsfreien Studiengang möglich.

In sieben Semestern (sechs Theorie-, ein Praxissemester) werden Studierende an der Hochschule Rosenheim künftig zum Abschluss B. Sc. im „Management in der Gesundheitswirtschaft“ geführt. Der Fokus des Studiengangs auf naturwissenschaftlich-methodischen Fächern, empirischer Sozialforschung sowie Theorien verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen ist im Vergleich zu anderen betriebswirtschaftlichen Studiengängen in Deutschland einzigartig. Darüber hinaus zeichnet er sich durch hohe Praxisorientierung aus: Praktika, Projekte mit realen Auftraggebern, Exkursionen und Fallstudien sowie Gastreferenten aus führenden Unternehmen und Organisationen der Gesundheitswirtschaft sind in den Studienablaufplan integriert. So wird eine hohe Qualifizierung der Studierenden für verschiedene Einsatzgebiete in den Sektoren der Gesundheitswirtschaft garantiert. Mögliche Arbeitgeber für Absolventen sind beispielsweise Krankenhäuser und Krankenkassen sowie sonstige Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft. Durch die gezielte Vorbereitung und Schulung von sozialen Kompetenzen sowie Selbstmanagement und Belastbarkeit während des Studiums und studienbegleitender Tätigkeiten, sind sie für die Unternehmen schnell produktiv und flexibel einsetzbar.

„Gemessen an der Beschäftigungszahl ist der Gesundheitsbereich bereits heute die größte Branche Deutschlands und für junge Akademiker ein zukunftsorientiertes Arbeitsfeld. Der neue Studiengang „Management in der Gesundheitswirtschaft“ wurde in Zusammenarbeit mit zahlreichen Unternehmen aus der Gesundheitswirtschaft den stetig steigenden Anforderungen an die Mitarbeiterqualifikation in diesem Bereich angepasst“, so Prof. Dr. Jörg Saatkamp, Leiter des neu gegründeten Instituts für Gesundheit an der Hochschule Rosenheim.

Scroll to Top