Neuer Sportraum für krebskranke Kinder

Am Institut für Sportmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) können immungeschwächte Kinder und Jugendliche der Kinderkrebsstation in einem für sie neu gestalteten und eingerichteten Raum in geschützter Umgebung trainieren. Das hat der Verein für krebskranke Kinder Hannover e.V. mit Spenden in Höhe von fast 200.000 Euro ermöglicht. Kindgerechte Sportgeräte wie Laufband, Ruderergometer, Fahrrad, Handdrehkurbel oder Box-Sack motivieren die Kinder ohne Druck und spielerisch zum Training.

Schon seit drei Jahren finanziert der Verein den Sportwissenschaftler Torge Wittke, der mit den Patienten regelmäßig trainiert. Die therapiebegleitenden Bewegungsangebote leisten einen entscheidenden Beitrag zur Wiedererlangung der körperlichen Fitness, vor allem jedoch auch zu einer positiven Lebenseinstellung der Kinder.

Wir laden alle interessierten Medienvertreter zum Fototermin ein am

Donnerstag, 12. November 2015
um 12 Uhr
(um 11.50 Uhr werden Sie am Serviceschalter beim Haupteingang abgeholt)
Institut für Sportmedizin, Gebäude K8, Ebene S0, Raum 1430,
Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover.

Bei dem Fototermin werden der Direktor der MHH-Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, Professor Dr. Christian Kratz, der Direktor des Instituts für Sportmedizin, Professor Dr. Uwe Tegtbur, und Bärbel Dütemeyer, Vorsitzende des Vereins für krebskranke Kinder Hannover e. V., für Fragen zur Verfügung stehen. Ebenso sind der Sportwissenschaftler Torge Wittke und Patienten vor Ort.

Mehr Informationen gibt es beim Verein für krebskranke Kinder Hannover e.V. , www.verein-fuer-krebskranke-kinder-hannover.de, Telefon (0511) 5547785 oder krebskranke-kinder-hannover@t-online.de.

Scroll to Top