Neuer Masterstudiengang: Angewandte Philosophie

Im Masterstudiengang „Angewandte Philosophie“ setzen sich die Studierenden mit Fragen aus Wissenschaft und Gesellschaft auseinander: Etwa, „wie geht man mit gegensätzlichen Zielvorstellungen und widersprüchlichen Ansprüchen um?“ oder „welche Rolle können Expertinnen und Experten in Situationen der Unsicherheit spielen?“. Dazu greifen sie sowohl auf traditionelle philosophische Denkmodelle als auch auf analytische Methoden der neueren Zeit zurück.

Abstrakte Fragen aus konkreten Problemen

Ein Ziel in der Angewandten Philosophie ist es, Fragen mit Blick auf relevante philosophische Problemgehalte zu identifizieren und kritisch zu reflektieren. Ausgehend von Themenstellungen und Denkwegen sollen die Studierenden lernen, wie sich abstrakte und grundsätzliche Fragestellungen aus konkret erscheinenden Ausgangsproblemen ergeben können. Umgekehrt ist die Rückübersetzung philosophischer Abstraktionen in lebensweltliche und wissenschaftliche Kontexte wichtig.

Bundesweit erste Professur für Angewandte Philosophie

Die philosophische Auseinandersetzung mit Fragen, die aus anderen Wissenschaften oder aus der Gesellschaft kommen, bildet den Schwerpunkt der Philosophie an der Universität Bremen. Die Universität Bremen hat die bundesweit erste Professur für Angewandte Philosophie eingerichtet.

Insgesamt nimmt die Universität Bremen zum Sommersemester – mit Bewerbungsfrist 15.01.2019 – neue Studierende wie folgt auf:

Im Bachelor-Studium für das 1. Fachsemester (Erstsemester; Anfängerinnen und Anfänger)

• Berufliche Bildung Elektrotechnik-Informationstechnik / Metalltechnik-Fahrzeugtechnik (kurz: Berufliche Bildung)
• Pflegewissenschaft – dual

Im Masterstudium für das 1. Fachsemester (Studienanfängerinnen und -anfänger / Erstsemester im Masterstudium)

• Neuer Studiengang: Angewandte Philosophie
Weitere Masterstudiengänge, die zum Sommersemester Erstsemester aufnehmen, sind:
• Berufspädagogik Pflegewissenschaft (M.A.)
• Geschichte (M.A.)
• Informatik (M.Sc.)
• Mathematik (M.Sc.)
• Physik (M.Sc.)
• Produktionstechnik
• Prozessorientierte Materialforschung (M.Sc.)
• Space Engineering
• Systems Engineering
• Technomathematik
• Wirtschaftsingenieurwesen Produktionstechnik

Aufnahme von Fortgeschrittenen in nahezu allen Studiengängen der Universität Bremen (Fortgeschrittene Bewerberinnen und Bewerber sind Studierende, die im gewünschten Studiengang bereits mindestens ein Semester studiert haben oder anrechenbare Leistungen im gewünschten Studiengang vorweisen kann.)

Über die Universität Bremen:
Leistungsstark, vielfältig, reformbereit und kooperativ – das ist die Universität Bremen. Rund 23.000 Menschen lernen, lehren, forschen und arbeiten auf dem internationalen Campus. Ihr gemeinsames Ziel ist es, einen Beitrag für die Weiterentwicklung der Gesellschaft zu leisten. Mit gut 100 Studiengängen ist das Fächerangebot der Universität breit aufgestellt. Als eine der führenden europäischen Forschungsuniversitäten pflegt sie enge Kooperationen mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen in der Region. Aus dieser Zusammenarbeit entstand 2016 die U Bremen Research Alliance. Die Kompetenz und Dynamik der Universität haben auch zahlreiche Unternehmen in den Technologiepark rund um den Campus gelockt. Dadurch ist ein bundesweit bedeutender Innovations-Standort entstanden – mit der Universität Bremen im Mittelpunkt.

wissenschaftliche Ansprechpartner:
Fragen zum Studiengang „Angewandte Philosophie“:

Prof. Dr. Dagmar Borchers
Institut für Philosophie
Fachbereich Kulturwissenschaften
Universität Bremen
Tel.: +49 421 218-67820
E-Mail: borchers@uni-bremen.de

Scroll to Top