Neuer Geschäftsführer im Bergmannsheil

Clemens Maurer (50) wird neuer Geschäftsführer des Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikums Bergmannsheil. Er ist zurzeit als Hauptgeschäftsführer des Katholischen Klinikums Duisburg gGmbH beschäftigt und tritt zum 01.04.2012 die Nachfolge von Hans-Werner Kick an, der nach mehr als 20 Jahren als Krankenhausdirektor und Geschäftsführer altersbedingt aus den Diensten des Bergmannsheil ausscheiden wird. Der Aufsichtsrat des Bergmannsheil beschloss die Verpflichtung von Clemens Maurer auf seiner Sitzung am 23.09.2011.

„Herr Maurer ist ein langjähriger, erfahrener Krankenhausmanager“, sagte Elmar Milles, Aufsichtsratsvorsitzender des Bergmannsheil. Mit seiner neuen Aufgabe übernimmt er die Verantwortung für eine Klinik, die sich dank ihrer berufsgenossenschaftlichen und universitären Ausrichtung sowie ihres breiten spitzenmedizinischen Spektrums einen hervorragenden Ruf in Patientenversorgung, Forschung und Lehre erarbeitet hat. „Mit der Bestellung von Herrn Maurer sind die Weichen dafür gestellt, dass die erfolgreiche Entwicklung dieses Hauses fortgeführt und auch in Zukunft positiv gestaltet wird“, so der Aufsichtsratsvorsitzende.

Über das Bergmannsheil

Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum (UK RUB) – repräsentiert den Strukturwandel im Ruhrgebiet wie kein anderes Krankenhaus: 1890 als erste Unfallklinik der Welt zur Versorgung von verunglückten Bergleuten gegründet, zählt es heute zu den modernsten und leistungsfähigsten Akutkliniken der Maximalversorgung. In 22 Kliniken und Fachabteilungen mit insgesamt 622 Betten werden jährlich rund 19.000 Patienten stationär und ca. 60.000 ambulant behandelt. Mehr als die Hälfte der Patienten kommen aus dem überregionalen Einzugsbereich. Weitere Informationen im Internet unter: .

Scroll to Top